Auf der A12 bei Kufstein

Blockabfertigung offiziell beendet

  • schließen

Rosenheim - Auch am Dienstag, 5. November, kommt es am Grenzübergang zu Österreich auf der A12 zu Blockabfertigung.

Update, 12 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Dienstag, den 5. November, wurde durch die Tiroler Behörden um 5 Uhr mit der sog. „Dosierungsmaßnahme“ auf der österreichischen Inntalautobahn A12 auf Höhe der Ausfahrt Kufstein Nord, Fahrtrichtung Innsbruck, begonnen.

Als Durchlauf wurden zu Beginn 250 Lkws pro Stunde erlaubt. Gegen 10 Uhr wurden die Durchlasszahlen auf 300 Lkws pro Stunde erhöht.

Der Rückstau erreichte gegen 8.15 Uhr mit insgesamt 23 km seine Höchstlänge. Obgleich sich die Lkws bis fast zum Inntaldreieck stauten, gab es dazwischen aufgrund vorhandener Lücken immer wieder zähfließenden Verkehr.

Die Dosierungsmaßnahme der österreichischen Behörden wurde um 12.00 Uhr offiziell beendet. Gegen 11.30 Uhr löste sich der Stau bereits annähernd auf und es kam nur mehr zu wenigen Behinderungen.

Diverse Einsatzkräfte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim, mit Unterstützungskräften der Autobahnpolizei Holzkirchen und der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim sorgten dafür, dass der linke Fahrstreifen der A93 für den Individualverkehr so gut wie möglich frei blieb und das Stauende stets abgesichert war.

Außerdem wurden durch die eingesetzten Beamten mehrere Verkehrsverstöße (Verstoß gegen das Lkw-Überholverbot, verbotswidriges Befahren des Seitenstreifens, etc.) geahndet.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Update, 11.24 Uhr: Stau verkleinert sich

Mittlerweile beträgt die Länge des Staus auf der A93 nur noch zwei Kilometer.

Update, 11.03 Uhr: 19 Kilometer Stau auf A93

Weiterhin herrschen 19 Kilometer Stau auf der A93 zwischen dem Dreieck Inntal und Grenzübergang Kiefersfelden.

Update, 9.46 Uhr: 19 Kilometer Stau auf A93

Wie aus unseren Verkehrsmeldungen hervorgeht verringerte sich der Stau von 20 auf 19 Kilometer.

Update, 8.43 Uhr: 20 Kilometer Stau auf A93

Es staut sich weiterhin auf der A93. Nun sind es schon 20 Kilometer Stau.

Update, 8.15 Uhr: 16 Kilometer Stau auf A93

Noch immer staut es sich auf der A93. Mittlerweile sind es 16 Kilometer Stau.

Update, 7.22 Uhr: Zwölf Kilometer Stau

Auf der A93 herrschen derzeit bereits zwölf Kilometer Stau. die Blockabfertigung dauert noch weiter an.

Update, 6.39 Uhr: Drei Kilometer Stau

Noch immer ist die Blockabfertigung in vollem Gange und die ersten Folgen machen sich bereits sichtbar: Auf der A93 zwischen dem Dreieck Inntal und Grenzübergang Kiefersfelden gibt es derzeit drei Kilometer Stau. Das geht aus unseren Verkehrsmeldungen hervor. 

Update, 5.38 Uhr: Stau auf A93

Wie aus unseren Verkehrsmeldungen hervorgeht, herrschen zwischen dem Dreieck Inntal und Grenzübergang Kiefersfelden bereits zwei Kilometer Stau für Lkw auf dem rechten Fahrstreifen. Es besteht ein Überholverbot für Schwerverkehr über 3,5 Tonnen. Der Standstreifen darf nicht befahren werden.

Update, Dienstag, 5. November, 5.17 Uhr: Blockabfertigung geht in nächste Runde

Die Blockabfertigung findet auch am Dienstag wieder statt. Die Rückstaus betreffen die A93 Rosenheim Richtung Innsbruck und können ab 5 Uhr, zu Start der Blockabfertigung, auftreten. 

Wie bayerninfo.de auf seiner Website berichtet, werden ebenso am 7., 12., 14., 21. und 28. November ab 5 Uhr wieder eine Blockabfertigung für den Lkw Verkehr Richtung Österreich (A12) durchgeführt. Dort heißt es: "Die prognostizierten hohen Verkehrsbelastungen auf der Inntalautobahn werden durch diese Blockabfertigung im Bereich Kufstein-Nord harmonisiert. Mit Reisezeitverlusten, insbesondere für den Lkw Verkehr, muss gerechnet werden. Bitte berücksichtigen Sie die Einschränkung bei Ihrer Reiseplanung."

Über aktuelle Staus halten wir Sie hier und auch in unseren Verkehrsmeldungen auf dem Laufenden.

Vorbericht

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Wie üblich begannen die Tiroler Behörden um 5 Uhr mit der sogenannte „Dosierungsmaßnahme“ auf der österr. Inntalautobahn A12 auf Höhe der Ausfahrt Kufstein Nord, Fahrtrichtung Innsbruck. Als Durchlauf wurde eine Anzahl von 250 Lkw pro Stunde erlaubt.

Da das Lkw- Aufkommen sehr gering war, wuchs der Rückstau nicht einmal bis zur Anschlussstelle Kiefersfelden an. Um 7.30 Uhr wurden die Dosierungsmaßnahmen auf österreichischer Seite beendet, ein Rückstau bestand zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr.

Einsatzkräfte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim mit Unterstützungskräften der Autobahnpolizeistation Holzkirchen sorgten dafür, dass der linke Fahrstreifen der A93 für den Individualverkehr frei blieb.

Somit kam es lediglich zu sehr geringen Behinderungen für die nicht von der Blockabfertigung betroffenen Verkehrsteilnehmer.

Die nächste Blockabfertigung findet morgen, am 5. November, statt.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © jre

Zurück zur Übersicht: Kufstein

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT