Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gleich hinter der Grenze in Tirol bei Kufstein

Mann (78) stürzt 50 Meter tief in den Tod – Begleiter muss Unglück mitansehen

Bergwacht mit Hubschrauber im Einsatz
+
Bergwacht (Symbolbild).

Kufstein/Thiersee – Gleich hinter der Grenze in Tirol hat sich am Samstagmittag (29. Oktober) ein schrecklicher Unfall ereignet. Dabei kam ein 78-jähriger Mann auf tragische Weise ums Leben.

Der Österreicher war nach Angaben der zuständigen Landespolizeidirektion Tirol mit einem Bekannten auf einer Wanderung auf den Veitsberg im Gemeindegebiet von Thiersee im Bezirk Kufstein unterwegs. Beim Abstieg zur Graberbergalm überwanden die beiden Wanderer eine felsige Wegstelle oberhalb der Alm und wollten anschließend weiter absteigen.

Dabei passierte gegen 12 Uhr das Unglück: Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei verlor der 78-Jährige dort aus bislang unbekannter Ursache das Gleichgewicht und stürzte in weiterer Folge etwa 50 Meter durch felsdurchsetztes Gelände ab. Sein Begleiter, der den Unfall mitansehen musste, setzte sofort einen Notruf ab. Die eingesetzten Rettungskräfte waren rasch zur Stelle. Ein Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen. Woher der Mann genau stammte, teilte die zuständige Landespolizeidirektion nicht mit.

mw

Kommentare