Enkelin (2) hat bei schwerem Unfall in Kufstein Glück im Unglück

Autofahrerin (85) erfasst Oma (62) mit Kinderwagen - schwer verletzt

Kufstein - Am Samstagmittag, 23. Mai, gegen 11.40 Uhr, fuhr eine 85-jährige italienische Staatsbürgerin mit ihrem Auto im Stadtgebiet von Kufstein in nördliche Richtung. Dies hatte schwerwiegende Folgen:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Zum selben Zeitpunkt überquerte eine 62-jährige deutsche Staatsbürgerin zusammen mit ihrer zweijährigen Enkelin, welche sie im Kinderwagen vor ihr schob, einen gekennzeichneten Schutzweg (Zebrastreifen). Die Autofahrerin, welche die Fußgängerin auf dem Schutzweg zu spät bemerkte, leitete zwar eine Vollbremsung ein, konnte jedoch einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin nicht mehr verhindern. 

Die Frau wurde vom Fahrzeug erfasst und wurde in Folge auf die Windschutzscheibe beziehungsweise die Fahrbahn geschleudert, wo sie verletzt liegen blieb. Zwischen dem Kinderwagen und dem Auto kam es zu keinem Kontakt, dieser wurde jedoch durch die Kollision mit der 62-jährigen Frau mit- beziehungsweise umgerissen. Das im Kinderwagen befindliche Mädchen wurde, ersten Erhebungen zur Folge, lediglich leicht verletzt. Die Fußgängerin wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt mit schweren Verletzungen ins Bezirkskrankenhaus Kufstein verbracht.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Kufstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare