Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Blaues Wunder bei Kufstein

Stark alkoholisierter Mann (46) schläft nach Frontal-Crash am Steuer ein

Am Samstag (16. Oktober), gegen 2.30 Uhr, lenkte ein Österreicher (45) ein Auto auf einer Gemeindestraße in Radfeld, geriet dabei auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Radfeld - Am Samstag (16. Oktober), gegen 2.30 Uhr, lenkte ein Österreicher (45) ein Auto auf einer Gemeindestraße in Radfeld, geriet dabei auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Unmittelbar nach dem Unfall schlief der Lenker auf dem Fahrersitz ein und konnte auch von den einschreitenden Polizeibeamten nur schwer geweckt werden. Da vor Ort nicht festgestellt werden konnte, ob der Fahrzeuglenker verletzt wurde oder nicht, wurde er von der Rettung zur Abklärung in das BKH Kufstein eingeliefert. Ein Alkotest ergab eine starke Alkoholisierung. Der Lenker des entgegenkommenden Autos blieb unverletzt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kramsach

Rubriklistenbild: © Arno Burgi/dpa

Kommentare