Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schreckliches Unglück gleich hinter der Grenze in Tirol

Frau aus Kreis Rosenheim (†50) stürzt am Wilden Kaiser rund 180 Meter in den Tod

Jacke mit der Aufschrift Bergwacht
+
Bergwacht (Symbolbild)

Eine Frau (50) aus dem Landkreis Rosenheim stürzte beim Wandern am Sonntagnachmittag (9. Oktober) in die Tiefe und verunglückte tödlich.

Scheffau – Ein tragisches Unglück ereignete sich am Sonntag (9. Oktober) am Wilden Kaiser. Eine deutsche Staatsbürgerin war mit einem Bekannten dabei den dritthöchsten Gipfel im Kaisergebirge, den Treffauer zu besteigen.

Gegen 15.20 Uhr kam es aus noch unbekannten Gründen zu einem Sturz der Frau. Dabei fiel sie circa 160 bis 180 Meter tief. Beim Sturz über felsdurchsetztes, steiles Gelände verletzte sich die Frau tödlich. Wie die Landespolizeidirektion Tirol auf Nachfrage von rosenheim24.de mitteilte, stammte die Verunglückte aus dem Landkreis Rosenheim.

fl/ Pressemitteilung der Landespolizeidirektion Tirol 

Kommentare