Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Riskantes Überholmanöver: Deutscher verursacht Massen-Crash in Schwoich

Schwoich - Am Montag kam es im Bezirk Kufstein zu einem schweren Verkehrsunfall. Weil ein 35-jähriger Deutscher trotz Gegenverkehr einen Lkw überholte, wurden zwei Personen verletzt. 

Am 11. März, gegen 15.55 Uhr, befuhr im Gemeindegebiet von Schwoich ein 48-jähriger Pole mit einem Sattelzugfahrzeug samt Sattelanhänger die B173 in Fahrtrichtung Söll. Auf Höhe des Kettenanlegeplatzes wurde dieses Sattelkraftfahrzeug trotz Gegenverkehrs von einem Auto, gelenkt von einem 35-jährigen Deutschen, überholt. 

Obwohl sowohl der 48-jährige Pole als auch der Lenker des entgegenkommenden Lkw, ein 57-jähriger Deutscher, jeweils an den äußerst rechten Fahrbahnrand ausgewichen sind, kollidierte der überholende Wagen zunächst seitlich mit dem überholten Sattelzug und prallte anschließend frontal gegen den entgegenkommenden Lkw. 

Zuletzt streifte das überholende Fahrzeug noch einen hinter dem Lkw nachfahrenden Wagen des Gegenverkehrs. Bei diesem Unfall wurden der 35-Jährige Deutsche sowie die Beifahrerin des zweiten Autos, eine 38-jährige Deutsche unbestimmten Grades verletzt. 

Der 35-Jährige wurde mit der Rettung in das BKH Kufstein eingeliefert. Am überholenden Auto entstand Totalschaden, beide Fahrzeuge des Gegenverkehrs (Lkw und Auto) wurden erheblich beschädigt und am Sattelzugfahrzeug entstand mittlerer Sachschaden. 

Die drei erheblich bzw. total beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Im Einsatz standen sechs Polizeistreifen der Polizei Kufstein, Söll und Niederndorf sowie ein Notarztwagen und ein Rettungswagen.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Kufstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT