Tragischer Unfall im Bezirk Kufstein

Auf Schulweg: Bub (11) zwischen Autos eingeklemmt - tot

  • schließen

Oberau/Kufstein - Ein tragischer Unfall hat sich am Donnerstagmorgen (12. Dezember) in der Wildschönau ereignet. Ein 11-Jähriger wurde auf seinem Schulweg zwischen zwei Autos eingeklemmt. Er starb noch am Unfallort.

Update, 16.21 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Ein elfjähriger Bub überquerte am Donnerstag, den 12. Dezember, gegen 7.30 Uhr in Wildschönau/Oberau einen Schutzweg in südliche Richtung. Zu dieser Zeit lenkte eine 46-jährige Österreicherin ihr Auto taleinwärts und verriss ihren Wagen auf die Gegenfahrbahn als sie den Schüler am Schutzweg sah. 

Eine entgegenkommende 52-jährige Lenkerin versuchte auf Grund dessen noch ihr Auto zum Stillstand zu bringen, es kam allerdings zur Kollision und der elfjährige wurde zwischen den beiden Autos eingeklemmt. Der Bub erlitt schwerste Verletzungen, wurde noch an Ort und Stelle reanimiert, erlag jedoch seinen schweren Verletzungen.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Erstmeldung

"In den heutigen Morgenstunden wurden wir zu einem schrecklichen Verkehrsunfall alarmiert." Dies berichtet die Feuerwehr Oberau aktuell auf ihrer Facebook-Seite. 

Vor Ort angekommen boten sich den Einsatzkräften fürchterliche Bilder. Ein elfjähriger Bub war zwischen zwei Auto eingeklemmt worden. Alle Versuche, den Jungen zu reanimieren, scheiterten. Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Um kurz vor 7.30 Uhr war der Schüler im Ortsteil Oberau auf dem Weg in die Schule. Wie ORF Tirol berichtet, übersah ihn eine Autofahrerin, als er einen Fußgängerüberweg überqueren wollte. 

Die Frau wollte mit ihrem Auto nach links ausweichen und prallte gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Der Bub geriet zwischen die beiden Autos und wurde eingeklemmt.

mh

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Oberau/Wildschönau

Zurück zur Übersicht: Kufstein

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT