Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Freiwillige Feuerwehr Neubeuern

Erfolg für die Feuerwehr Neubeuern - Ehrenamtliche bestehen Leistungsprüfung

Feuerwehrliche Leistungsprüfung Freiwillige Feuerwehr Neubeuern
+
Alle 17 Männer und Frauen bestanden die feuerwehrliche Leistungsprüfung.

Neubeuern - Insgesamt 17 Feuerwehrkräfte traten zur feuerwehrlichen Leistungsprüfung im Fachbereich Technische Hilfeleistung an. Die Schiedsrichter der Kreisbrandinspektion durften danach verkünden, dass alle die Prüfung bestanden hatten.

Die Meldung im Wortlaut

17 Frauen und Männer traten vergangene Woche zur feuerwehrlichen Leistungsprüfung im Fachbereich Technische Hilfeleistung (THL) an. Innerhalb einer bestimmten Zeitspanne galt es mit dem Löschgruppenfahrzeug einen kompletten Aufbau zur Rettung einer verunfallten Person vorzunehmen.

Dazu wird eine korrekte Verkehrsabsicherung, das Bereitstellen von Brandschutz durch Löschwasser, eine Sicherung des Unfallfahrzeugs und das Inbetriebnehmen von Spreizer und Schneidgerät erwartet. Teamwork ist dabei zentraler Bestandteil, um die Vorgaben einzuhalten und die Prüfung zu bestehen. Die fehlerfreie Durchführung kontrollierten Schiedsrichter der Kreisbrandinspektion, darunter auch Kreisbrandinspektor Gruber. Nach dem Befehl „Zum Einsatz fertig!“ musste Höchstleistung gezeigt werden. 

Im weiteren Verlauf ist Fachwissen gefragt: So mussten einzelne Ausrüstungsgegenstände wie die Motorsäge oder der Greifzug professionell erklärt werden. Dabei soll auf den korrekten Umgang und mögliche Gefahrenpunkte eingegangen werden. Auch Erste-Hilfe ist dabei ein Prüfungsthema.

Zuwachs im Ehrenamt

Erfreulich ist besonders die große Zahl an neuen Mitgliedern, die bei der Leistungsprüfung  teilnahmen: Mehrere Bürgerinnen und Bürger traten in den letzten Monaten aktiv der Feuerwehr Neubeuern bei. Bei Übungsabenden lernten sie alle nötigen Handgriffe im Feuerwehrdienst. Viele zeigten ihre Leistung bereits in ersten Einsätzen. Nun wurde das Können auch seitens der Prüfer aus der Kreisbrandinspektion bestätigt: Bronze für alle! 

Mit Erfolg bestanden

Mit Freude durften die anwesenden Schiedsrichter das Bestehen der Prüfung verkünden. Insgesamt wurden zehn Bronze- und drei Silber-Auszeichnungen übergeben. Zusätzlich durften sich noch vier weitere Feuerwehrdienstleistende über gold, gold-blau oder gold-grün freuen. Die erzielte Stufe richtet sich nach der Anzahl der Teilnahme des Einzelnen am Leistungsabzeichen THL.

Insgesamt sechs Mal muss eine Feuerwehrkraft an der Leistungsprüfung eines Fachbereichs teilnehmen, um die höchste Stufe gold-rot zu erreichen. Auch der anwesende Kommandant Andreas Heibl, Neubeuerns zweiter Bürgermeister Wolfgang Sattelberger und ehemaliger Kreisbrandinspektor Huber gratulierten den Feuerwehrkräften für ihre sehr gute Leistung.  

Feuerwehr weiter von Corona geprägt

Trotz der sommerlichen Temperaturen wurde bei der Leistungsprüfung nicht auf Corona Maßnahmen verzichtet. Der Alltag der Feuerwehr Neubeuern ist weiterhin geprägt durch das Tragen von Masken, Abstands- und Hygieneregeln – unabhängig vom Impfstatus des Einzelnen. Für die Feuerwehrdienstleistenden ist das eine zusätzliche Belastung.

Besonders im Einsatzdienst kommen die ehrenamtlichen Kräfte jedoch häufig in Kontakt mit erkrankten oder verletzten Personen, weshalb ein adäquates Schutzkonzept weiterhin unerlässlich ist.

Pressemitteilung der Feuerwehr Neubeuern

Kommentare