Wegen Brandschutzauflagen geschlossen

Schule öffnet voraussichtlich am Mittwoch wieder ihre Pforten

  • schließen

Neubeuern - Aufgrund erheblicher Mängel beim Brandschutz hat das Rosenheimer Landratsamt Teile der Grund- und Mittelschule in Neubeuern gesperrt. Die Gemeinde arbeitet mit Hochdruck daran, die Mängel zu beseitigen.

Bei einer gemeindlichen Feuerbeschau waren erhebliche Mängel in zahlreichen Klassen- und Unterrichtsräumen der Grund- und Mittelschule in Neubeuern festgestellt worden. Bei einem gemeinsamen Gespräch im Landratsamt mit Vertretern der Baubehörde, der Gemeinde Neubeuern, des Rosenheimer Schulamtes und der Schulleitung sowie des Kreisbrandrates wurden am Nachmittag Sofortmaßnahmen beschlossen. In einigen Teilen des Schulgebäudes konnte mit diesen ersten Kompensationsmaßnahmen eine Nutzungsuntersagung vermieden werden. 

Schulbetrieb kann bald wieder aufgenommen werden

Die Marktgemeinde Neubeuern als Eigentümer der Hohenau Schule sowie deren Direktor teilen nun mit, dass der reguläre Schulbetrieb in Neubeuern voraussichtlich wieder am Mittwoch, den 2. Mai 2018, aufgenommen werden kann. Die Mitarbeiter der Verwaltung und des Neubeurer Bauhofs sind momentan dabei sämtliche brandschutzrechtlichen Auflagen zu erfüllen, die das Landratsamt Rosenheim vergangenen Montag der Marktgemeinde auferlegt hat. Weite Teile des Gerüsts zur Schaffung von Fluchtwegen sind bereits aufgebaut worden. 

Ein Vertreter der Gemeinde Rohrdorf und Bürgermeister Huber (Samerberg) wurden als Mitglied des Mittelschulverbands am Freitagmorgen umfassend über den derzeitigen Sachstand informiert. Am Montagvormittag wird das Landratsamt dann die Abnahme vornehmen und die Schule im Normalfall für Mittwoch wieder für den regulären Schulbetrieb freigeben.

Pressemitteilung Gemeinde Neubeuern/jb

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Neubeuern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT