Der Verkehr rollt wieder "Am Gasteig"

+

Neubeuern - Die Sanierung der Kreisstraße RO7 im Gemeindegebiet ist abgeschlossen. Seit Freitagvormittag darf der Verkehr das knapp 300.000 Euro teure Projekt befahren.

Etwas mehr als drei Monate war die Straße "Am Gasteig" in Neubeuern eine Baustelle. In dieser Woche konnten die Arbeiten abgeschlossen werden und heute Vormittag (31. August) gaben Landrat Josef Neiderhell und Bürgermeister Josef Trost die Straße für den Verkehr offiziell wieder frei.

Lesen Sie auch:

Sanierung an der RO7: Halbseitige Sperrung

Die Straße „Am Gasteig“, sie ist Teil der Kreisstraße RO 7, liegt zwischen dem Marktplatz von Neubeuern und dem Ortsteil Altenmarkt größtenteils auf einer Stützmauer. In diesem Bereich wurden in den vergangenen Wochen die Straßenentwässerung, der Gehweg, die Abdichtung der Beton-Fahrbahnplatte und der unterquerende Abwasserkanal erneuert bzw. instandgesetzt.

Die Baukosten summieren sich auf etwa 285.000 Euro. Darin enthalten ist der Anteil der Gemeinde Neubeuern für die Erneuerung des Gehwegs. Zudem übernimmt die Gemeinde weitere Kosten in Höhe von rund 85.000 Euro für die Kanalarbeiten. Fördermittel gibt es in diesem Fall nicht, da es sich um eine Instandsetzung handelt.

Die Schäden an der Kreisstraße waren vor zwei Jahren im Rahmen der jährlichen Bauwerkskontrollen durch die Tiefbauverwaltung des Landratsamtes Rosenheim festgestellt worden. Im vergangenen Jahr erarbeiteten Landkreis und Gemeinde einen Instandsetzungsplan, der ab dem 21. Mai dieses Jahres von dem Rosenheimer Unternehmen Grossmann Bau GmbH umgesetzt wurde. Um die Stützmauer langfristig zu sichern werden 2013 oder 2014 noch Spritzbetonkörper als Mauersicherung angebracht.

Bis 1970 war die Straße zwischen dem Nordtor des Marktplatzes Neubeuern und dem Ortsteil Altenmarkt eine Gemeindestraße. Nach der Übernahme durch den Landkreis und der Aufstufung zur Kreisstraße RO 7 wurde die Stützmauer 1971 auf einer Länge von 94 Metern verstärkt, die Straße auf 6,50 Meter verbreitert und ein Gehweg mit einer Breite von 1,50 Meter entlang der Hangseite errichtet.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Kommentare