Nach Verunreinigungen im Leitungsnetz

Ende der Chlorierung des Trinkwassers in Nußdorf am Inn

Nußdorf - Im Trinkwasser der Gemeinde wurden Keime nachgewiesen. Deswegen wurden aufwendige Rohrnetzspülungen und Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt, welche inzwischen abgeschlossen sind.

Update, 13. Oktober - Beendigung der Desinfektion des Leitungsnetztes

Die Mitteilung der Gemeinde im Wortlaut:

Auf Anordnung des Gesundheitsamtes wurden in den letzten Wochen zur Wiederherstellung der Trinkwasserqualität umfangreiche Rohrnetzspülungen und Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt.

Das Trinkwasser wurde seitdem in regelmäßigen kurzen Abständen beprobt. Die einwandfreie Trinkwasserqualität ist nun wiederhergestellt. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wird die Desinfektion des Leitungsnetzes (Chlorierung) ab sofort eingestellt.

Pressemitteilung Gemeinde Nußdorf am Inn

Update, 4. September - Abkochverfügung für Nußdorf aufgehoben

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Zur Wiederherstellung der Trinkwasserqualität führt die Gemeinde Nußdorf a. Inn in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt umfangreiche Rohrnetzspülungen und Desinfektionsmaßnahmen durch Chlorung des Trinkwassers durch. Die notwendige Chlorkonzentration wurde im gesamten Leitungsnetz im Versorgungsgebiet erreicht, deshalb kann auf das Abkochen des Trinkwassers ab sofort verzichtet werden.

Die Chlorung des Trinkwassers wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt bis auf weiteres fortgeführt.

Pressemitteilung Gemeinde Nußdorf

Update, 28. August - Zeitspanne der Chlorierung nun bekannt

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Nach Feststellung der mikrobiologischen Verunreinigung im Trinkwasser des Versorgungsgebietes der Gemeinde Nußdorf müssen auf Anordnung des Gesundheitsamtes zur Wiederherstellung der Trinkwasserqualität umfangreiche Rohrnetzspülungen und Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt werden.

Die Desinfektion des Leitungsnetzes erfolgt gemäß den Vorgaben der Trinkwasserverordnung durch eine geringfügige Zugabe von Chlor. Die Chlorierung des Trinkwassers wird von Freitag, 28. August bis voraussichtlich Sonntag, 6. September 2020 durchgeführt werden.

Während dieses Zeitraumes können geschmackliche Veränderungen am Trinkwasser festgestellt werden. Das Trinkwasser muss weiterhin für den täglichen Gebrauch abgekocht werden.

Über die Beendigung dieser Maßnahme bzw. sobald die Trinkwasserqualität wiederhergestellt ist, werden wir Sie über die örtliche Presse informieren.

Pressemitteilung Gemeinde Nußdorf

Erstmeldung, 27. August

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Derzeit wird im Trinkwasser im Versorgungsgebietes der Gemeinde Nußdorf der in der Trinkwasserverordnung festgelegte Grenzwert für die mikrobiologische Verunreinigung überschritten.

Zur Wiederherstellung der Trinkwasserqualität führen wir umfangreiche Rohrnetzspülungen und Desinfektionsmaßnahmen durch. Um Gefahren für Ihre Gesundheit auszuschließen, bitten wir Sie, das Wasser vorsorglich 10 Minuten lang für folgende Zwecke abzukochen (~100oC):

  • zum Trinken und zur Zubereitung von Getränken
  • zur Zubereitung von Nahrung, insbesondere für Säuglinge, alte oder kranke Personen
  • zum Abwaschen von Salaten, Gemüse und Obst
  • zum Spülen von Gefäßen, in denen Lebensmittel zubereitet oder aufbewahrt werden, es sei denn es werden Geschirrspülmaschinen verwendet.
  • für medizinische Zwecke (Reinigung von Wunden, Nasenspülung etc.)
  • zum Herstellen von Eiswürfeln zur Kühlung von Getränken
  • zum Zähneputzen und zur Mundpflege

Die Grenzwertüberschreitung wird voraussichtlich die nächsten Tage andauern. Sobald die Trinkwasserqualität wieder hergestellt ist, werden Sie hiervon informiert.

Pressemitteilung Gemeinde Nußdorf

Rubriklistenbild: © Lukas Schulze

Kommentare