So wären die Gemeinden Nußdorf und Neubeuern betroffen

Brenner Nordzulauf: Referenten fordern nach wie vor den Planungsstopp

Nußdorf am Inn - Am Mittwoch, den 24. April, fand in der Turnhalle der Gemeinde Nußdorf eine gut besuchte Informationsveranstaltung zum Ausbau des Brenner-Basis-Tunnel Nordzulaufs statt.

Am Mittwoch, den 24. April, fand in der Turnhalle der Gemeinde Nußdorf eine Informationsveranstaltung zum Ausbau des Brenner-Basis-Tunnel Nordzulaufs statt, in der erläutert wurde, wie die Gemeinden Nußdorf und Neubeuern betroffen wären.

Referenten: Prof. Dr. Roland Feindor und Theo Geflitter

Zwei Referenten hielten auf Einladung der Veranstalter - Bürgerinitiative Nußdorf,  Bürgerforum Inntal  sowie  Brennerdialog Rosenheimer Land e.V.  Vorträge:

- Prof. Dr. Roland Feindor sprach über "Bemerkungen zum Brenner Nordzulauf"

- Theo Geflitter sprach über "Auswirkungen der Trassenpläne in unserer Region".

Prof. Feindor stellte die zentrale Forderung des Ausbaus der Bestandsstrecke nach Neubaustandards sowie nach sofortigem Planungsstop für die Neubautrasse und für neue Überlegungen nur bei nachgewiesenem Bedarf. Stattdessen sollte politisch eine generelle Reduzierung des Verkehrs im Inntal verfolgt werden.

Theo Geflitter benutzte für seine Präsenation einen Foliensatz, der auf dem der Informationsveranstaltung im November 2018 in Fischbach basierte, dort für die Gemeinden Brannenburg und Flintsbach, und nun für die Gemeinden Nußdorf und Neubeuern angepasst und erweitert war. Auf den Folien hat Geflitter mit z.B. " *Q4 " den Bezug zur Folie mit dem Quellennachweis dokumentiert, von wo man dann per Klick zu den Ausgangsinformationen gelangen kann.

Die Präsentation von Theo Geflitter können Sie online unter www.geflitter.de einsehen.

Brenner Nordzulauf: Info-Veranstaltung in Nußdorf gut besucht - Fotos

Trotz Terminüberschneidung mit "Jetzt red i" Sendung

Themenseiten: 

- Brenner-Nordzulauf 

- Brenner-Basistunnel 

Facebook-Seite: 

- Brenner-Nordzulauf

Die Info-Veranstaltung in Nußdorf war bereits vor Bekanntwerden der "Jetzt red i" Sendung anberaumt worden und fand trotz der Terminüberschneidung statt. Die Halle war zwar gut gefüllt und es waren mehrere Vorstände von Bürgerinitiative Nußdorf, Bürgerforum Inntal sowie von Brennerdialog Rosenheimer Land e.V. anwesend, aber es wären sicher mehr Besucher gekommen, wenn es nicht diese Parallelveranstaltung mit Public Viewing gegeben hätte. Nach den beiden Vorträgen brachten in der Diskussion Bürger beider Gemeinden ihre Betroffenheit zum Ausdruck.

Man darf gespannt sein, welche Entwürfe der Trassenplanung durch die Bahn nach aktueller Planung voraussichtlich im Juli veröffentlicht werden.

Klaus Kubitza

Rubriklistenbild: © Klaus Kubitza

Zurück zur Übersicht: Nußdorf

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT