50-Jähriger verunglückt mit Mountain-Cart

Tödlicher Unfall am Heuberg: Fahrer hätte Helm tragen müssen

+
  • schließen

Nußdorf - Ein schrecklicher Unfall hat sich am Dienstagabend (14. Mai) am Heuberg ereignet. Bei der Abfahrt mit einem sogenannten "Mountain-Cart" kam ein 50-Jähriger vom Weg ab, prallte gegen einen Baum und starb. Er trug keinen Helm.

Am Dienstagabend (14. Mai) begaben sich drei Freunde aus dem Landkreis zu einer bewirtschafteten Alm im Heuberg-Gebiet. Die drei Männer im Alter von 49, 50 und 59 Jahren führten dabei sogenannte "Mountain-Carts" mit. Nach ihrem Hüttenaufenthalt fuhren sie gegen 0.30 Uhr mit den Carts zu Tal. Dabei verlor der 50-Jährige offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr eine Böschung hinab und prallte gegen einen Baum. Seine Freunde fanden ihn leblos an der Unfallstelle.

Fahrer trug keinen Helm

Wie ein Sprecher der Polizei Brannenburg nun auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, trug der verunglückte Fahrer keinen Helm, jedoch eine Stirnlampe. Auch am Fahrzeug sei ebenfalls eine Lampe angebracht gewesen. Ob ein technischer Defekt an dem Cart vorgelegen hat, wird nun von einem Gutachter untersucht. Ob der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand, wird die von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion ergeben. "Ersten Erkenntnissen nach war er nicht gravierend alkoholisiert", so der Polizeisprecher.

Helmpflicht bei Mountain-Carts

Wie uns die Hersteller der Mountain-Carts auf Nachfrage erklären, bestehe beim Fahren mit den Carts unbedingt eine Helmpflicht. "In der Bedienungsanleitung, die wir mit jedem Verkauf herausgeben, steht unter vielen anderen Punkten wie das Anpassen der Geschwindigkeit an die Gegebenheiten auch das Tragen eines Helmes. Das ist schon mehr als eine bloße Empfehlung." 

Hinweis der Redaktion: Aus Rücksicht auf die Hinterbliebenen ist die Kommentarfunktion unter diesem Artikel geschlossen. Wir bitten um Verständnis.

Zurück zur Übersicht: Nußdorf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT