Zu Besuch bei der INN-ovativ KG in Kiefersfelden

MdL Lederer informiert sich über Angebot zur Erwachsenenbildung

+
v.l. Andreas Rinnhofer, Geschäftsführer der INN-ovativ KG, Georg Dettendorfer, Geschäftsführer der Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG, der CSU-Landtagsabgeordnete Otto Lederer, Isabella Ritter, Assistentin der Geschäftsleitung der INN-ovativ KG, der Rosenheimer Bezirksrat Sebastian Friesinger, Johannes Dettendorfer, Geschäftsführer der Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG, und Johann Dettendorfer sen., Geschäftsführer der Johann Dettendorfer Spedition Ferntrans GmbH & Co. KG.

Nußdorf/Kiefersfelden - Eine E-Learning Plattform soll die Erwachsenenbildung für Arbeitnehmer vereinfachen. Darüber hat sich der CSU-Landtagsabgeordnete Otto Lederer informiert.

Wie können sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer während ihrer Arbeitszeit effizient weiterbilden? Darüber haben sich Georg Dettendorfer, Geschäftsführer der Speditionsfirma Dettendorfer aus Nußdorf, und Andreas Rinnhofer, Speditionsleiter in einem mittelständischen Unternehmen, Gedanken gemacht.

Daraus entstand vor rund eineinhalb Jahren die INN-ovativ KG in Kiefersfelden. Wie die Idee einer eigenen E-Learning Plattform nun die Erwachsenenbildung in Unternehmen weiterentwickeln soll, darüber hat sich der CSU-Landtagsabgeordnete Otto Lederer informiert.

Freizeit und Flexibilität wichtig für Arbeitnehmer:

Die Freizeit wird den Arbeitnehmern immer wichtiger. Dies wissen die beiden Unternehmensgründer Dettendorfer und Rinnhofer. "Wir wollten deshalb eine Möglichkeit bieten, dass Mitarbeiter nicht mehr am Wochenende zu Ihren Pflicht-Schulungen in die Firma kommen müssen." Mit der E-Learning Plattform "Spedifort" kann flexibel von Zuhause aus oder auch während der Arbeitszeit gelernt werden.

„Vorteile für Arbeitnehmer und Arbeitgeber“

Eine Nachhaltigkeit der Lerninhalte wurde Otto Lederer bescheinigt: "Am Schluss erhalten die Mitarbeiter auch Zertifikate zu den abgeschlossenen Übungen", erklärt Andreas Rinnhofer, der die Plattform entwickelt hat.

Natürlich erfahren nicht nur die Speditionsmitarbeiter Vorteile durch das E-Learning. Auch die Firma Dettendorfer profitiert: "Viele unserer Mitarbeiter sind Quereinsteiger. Durch das eLearning bekommen Interessenten schnell und effizient einen Einblick in unsere Branche, ihre Aufgaben und Pflichten und können so auch schneller als früher im laufenden Betrieb eingesetzt werden", erklärt Georg Dettendorfer.

Kooperationen mit anderen Unternehmen in Vorbereitung:

Die Firma INN-ovativ will in Zukunft wachsen. Einige große Kooperationen mit anderen Unternehmen, u. a. einem Verlag, sind gerade in der Vorbereitung. Außerdem betonte Geschäftsführer Andreas Rinnhofer, dass durch das Inkrafttreten der neuen EU-Richtlinie 2018/645, bei der es darum geht, dass bei der Berufskraftfahrer-Weiterbildung zwölf von den vorgesehenen 35 Stunden künftig online abgehalten werden dürfen, Spedifort schon eine Vorreiterfunktion eingenommen hat. „Hier sind wir schon bestens vorbereitet und warten nur noch auf die Ratifizierung in das nationale Recht.“, so Rinnhofer.

Über die INN-ovativ KG:

Die INN-ovativ KG wurde mit dem Ziel gegründet, Innovationen in der Speditions- und Logistikbranche auf den Weg zu bringen. Das erste Produkt „Spedifort – E-Learning für Speditionen“ besteht aus drei Teilbereichen: Aus- und Weiterbildung neuer und bestehender Mitarbeiter, Auffrischung und Vertiefung diverser Themen für bestehende Mitarbeiter (egal, ob es sich um unternehmenspolitische Themen handelt oder um fachspezifische Themen), jährlich gesetzliche Sicherheitsunterweisungen, die vom DGUV vorgeschrieben werden. Mit den Standardkursen und Unterweisungen deckt die INN-ovativ KG ein breites Spektrum an Themen ab. Der Rest wird einfach und unkompliziert in individuellen Kursen abgebildet.

Pressemitteilung Otto Lederer Mitglied des Bayerischen Landtags

Zurück zur Übersicht: Nußdorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser