"Surreales, fast schon erschreckendes Bild"

Polizei löst illegale Familien-Grillfeier am Waldparkplatz Sudelfeld auf

Oberaudorf - Am 27.06.2020, gegen 15.30 Uhr, wurden die Beamten der Polizeiinspektion Kiefersfelden über eine größere Menschenansammlung im Bereich des Sudelfelds, Waldparkplatz, informiert.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Eine aufmerksame Bürgerin teilte hierbei mit, dass sich im Bereich des Parkplatzes mehrere Familien befinden, welche unter anderem auch grillen würden.

Beim Eintreffen der Beamten zeigte sich ein nahezu surreales, fast schon erschreckendes Bild. Insgesamt wurden über 30 Personen gezählt, welche sich innerhalb der jeweiligen Familie zum Essen und Trinken unter den Bäumen niederließen. Es ähnelte einer Buffet-ähnlichen Situation. Zusätzlich wurde mittels Holzkohle fleißig gegrillt, sowie Teekocher betrieben, um dem kulinarischen Fest den letzten Schliff zu verleihen.

Nach mehreren durchaus verständnisvollen Gesprächen mit den jeweiligen Familienoberhäuptern wurden die entsprechenden Feuerstätten gelöscht. Die entsprechenden „Grillmeister“ wurden durch die Beamten belehrt und entsprechend angezeigt.

Da es im Bereich des Waldparkplatzes in der Vergangenheit bereits mehrere gleichgelagerte Fälle in kleineren Größenordnungen gab, wird sich die Polizei Kiefersfelden mit der Gemeinde Oberaudorf in Verbindung setzen, um eine geeignete Lösung zu finden.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass es nach dem Bayerischen Waldgesetz ohne Erlaubnis nicht gestattet ist, in einem Wald oder in einer Entfernung von weniger als 100 Metern davon, u.a. offene Feuerstätten, Kohlenmeier etc. zu errichten bzw. zu betreiben. In den heißen Tagen des Jahres kommt diesem Gesetz selbstverständlich eine besonders hohe Bedeutung zu.

Einziger positiver Aspekt bei den Feststellungen war, dass sämtliche Corona Bestimmungen durch die Personen eingehalten wurden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare