Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Harlem Shake für einen guten Zweck!

+
Harlem Shake in der Klinik Bad Trissl: Alle haben ihren Spaß!

Oberaudorf - Ob Arzt, Krankenschwester oder Patient: Alle hatten ihren Spaß beim Harlem Shake der Klinik Bad Trissl. Die Stiftung Roesner wirbt damit für ihren Benefizlauf.

Schon zum dritten Mal findet der Benefizlauf der Roesner Stiftung statt. Entweder am 22. Juni oder 6. Juli wird der Lauf ausgetragen. Schimmher der seit 2009 alle zwei Jahre stattfindenden Benefizaktion ist wieder Felix Neureuther.

Auch dieses Jahr wird der Erlös an die Patienten der Klink Bad Trissl gehen. Ganz unbürokratisch werden damit diejenigen unterstützt, die durch ihre Krebserkrankung in Notlage geraten sind. Mithilfe der Unterstützung wird den Betroffenen bei der Bezahlung von Wohnungen bzw. Mieten unter die Arme gegriffen.

Doch warum für einen Benefizlauf mit einem Harlem Shake werben?

Es war eine spontane Idee, so die stellvertredende Vorsitzende der Roesner Stiftung. Der Harlem Shake ist derzeit sehr populär und vermittelt einfach Spaß. Außerdem hat Felix Neureuther, Schirmherr des Laufes, eine witzige Vorlage gegeben.

Service:

Der Benefizlauf auf facebook

Das Video wurde in der Klinik gedreht, deshalb waren auch die Patienten hellauf begeistert beim Harlem Shake dabei zu sein. Ob jung, ob alt: Jeder hatte seinen Spaß beim Dreh des Videos. Dieser spezielle Harlem Shake vermittelt Freude pur. Er zeigt, dass die Patienten trotz ihrer Krankheit noch Humor und jede Menge Spaß haben.

Das meint auch die Internetgemeinde: Auf YouTube hat das Harlem Shake Video der Stiftung schon über 22.000 Aufrufe.

ig

Kommentare