A93: Todesrätsel steht vor der Klärung

Oberaudorf - Im Fall des rätselhaften Todes eines Mannes auf der A93 wird heute mit dem Ergebnis des DNA-Tests gerechnet. Doch es gibt bereits neue Erkenntnisse...

Das Archivbild zeigt - etwa 200 Meter nördlich der Ausfahrt Oberaudorf - die Unfallstelle an der Brücke (Pfeil).

Laut der Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd handelt es sich bei dem Toten zu "99 Prozent" um einen aus Kufstein stammenden Mann. Allerdings ist diese Nachricht "noch mit Vorsicht" zu genießen, da sich der "DNA-Test und der Vergleich des Zahnabdrucks zeitlich verzögert haben". Es wird jedoch im Laufe des Tages - Mittwoch, 24. Februar - eine offizielle Pressemitteilung des ermittelnden Polizeipräsidums geben, in dem die genaue Herkunft des tödlich verunglückten Mannes bekannt gegeben wird.

Bilder vom Unglücksort:

Bilder vom Unglücksort

 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner
 © Reisner

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Rubriklistenbild: © Reisner

Kommentare