Verrauchte Backstube in Oberaudorf

+

Oberaudorf - Eine Passantin bemerkte am Sonntagabend im Schaufenster dichten Rauch in einer Bäckerei. Das hatte einen Großeinsatz der Feuerwehr zufolge:

Eine Passantin bemerkte im Schaufester des Verkaufraums den dichten Rauch und setzte den Notruf ab. Sofort wurde von der Leistelle Rosenheim die Feuerwehren alarmiert. Nur wenigen Minuten später drangen bereits zwei Trupps der Feuerwehr Oberaudorf unter schwerem Atemschutz in die völlig verrauchte Backstube vor.

Lesen Sie dazu auch:

Polizeimeldung

Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte der Brandherd rasch lokalisiert und abgelöscht werden. Auslöser war ein Backofen, bei dem die elektrische Steuerung in Brand geraten war. Zwar wurde durch den Brand lediglich der Backofen zerstört, der Schaden durch den Rauch, der sich bis ins angeschlossene Café ausbreitete, dürfte jedoch beträchtlich sein.

Backofen gerät in Brand

 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger
 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger
 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger
 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger
 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger
 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger
 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger
 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger
 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger
 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger
 © einsatzfoto.at/Martin Haselsberger

Sowohl die Bäckerei, als auch die darüber liegenden Wohnungen mussten von den Feuerwehren Oberaudorf und Kiefersfelden belüftet werden. Verletzte gab es nicht zu beklagen, lediglich eine ältere Dame hatte sich über das Großaufgebot von Rettungskräften etwas erschrocken und musste vom Rettungsdienst betreut werden.

Insgesamt wurden von der Feuerwehr zwischenzeitlich 16 Wohnungen evakuiert. Der Sachschaden beläuft sich ersten Polizeiangaben zufolge auf rund 50.000 Euro.

Martin Haselsberger/einsatzfoto.at

Kommentare