Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bürger können zurück nach Hause

Erleichterung in Raubling: 250-Kilo-Fliegerbombe erfolgreich entschärft

Raubling - Am Dienstag (8. November) wurde im Raublinger Ortsteil Pfraundorf eine Fliegerbombe gefunden. Am Mittwoch, 0.20 Uhr, gab das Landratsamt bekannt, dass die Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft wurde.

Die 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde erfolgreich entschärft.

Das Wichtigste in Kürze

  • In Raubling, Ortsteil Pfraundorf, wurde am Dienstag eine 250-Kilo Fliegerbombe entdeckt
  • Die Bombe wurde am Mittwoch, gegen 0.05 Uhr, erfolgreich entschärft
  • Ein Bereich von 500 Metern um die Bombe musste evakuiert werden
  • Betroffen waren etwa 1000 Bürger, darunter Bewohner eines Altenheims
  • Über 300 Kräfte waren stundenlang im Einsatz

Update, 0.32 Uhr - Bürger können zurück nach Hause

Die bei Bauarbeiten im Raublinger Ortsteil Pfraundorf entdeckte 250-Kilogramm-Fliegerbombe konnte um kurz nach Mitternacht erfolgreich entschärft werden. Die Sperrung ist damit aufgehoben. Die Bewohnerinnen und Bewohner können zurück in ihre Häuser und Wohnungen.

In einem Radius von 500 Metern um den Fundort hatten Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr zuvor rund 1000 Menschen in Sicherheit gebracht. Für Menschen, die den Bereich nicht selbst verlassen konnten, wurden Transporte organisiert. In der alten Gemeindehalle in Raubling wurde eine Not-Anlaufstelle eingerichtet. 14 bettlägerige Bewohner eines Altenheims wurden ins RoMed-Klinikum Rosenheim verlegt.

Kurz nach 23 Uhr begann der Sprengmeister mit der Entschärfung der Bombe. Um 0.05 Uhr kam die Entwarnung. An dem Einsatz waren über 300 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, THW, Landratsamt und Kampfmittelräumdienst beteiligt.

Landrat Otto Lederer, der sich telefonisch informieren lies, bedankte sich ganz herzlich bei allen Einsatzkräften und Ehrenamtlichen für ihren Einsatz – und natürlich auch bei den Anwohnern für ihre Kooperation und ihr Verständnis für die Situation.

Update, 0.21 Uhr - Bombe entschärft

Entwarnung in Raubling: Die 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde erfolgreich entschärft!

Update, 23.20 Uhr - Entschärfung der Fliegerbombe hat begonnen

Die Sprengmeister haben gegen 23.15 Uhr mit der Entschärfung der Weltkriegsbombe begonnen, wie das LRA Rosenheim meldet.

Update, 22.34 Uhr - Entschärfung der Bombe beginnt bald

Die Evakuierung im Raublinger Ortsteil Pfraundorf ist abgeschlossen. Eine vorhandene Gasleitung wurde geprüft und abgesperrt. Der Zugverkehr auf der Bahnstrecke Rosenheim – Kufstein wurde eingestellt sowie die Autobahn A8 und die alte B15 um 22.20 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt.

Die Einsatzkräfte ziehen sich nun aus dem abgesperrten Bereich um den Fundort zurück. Sobald sich alle Personen aus dem Bereich entfernt haben, beginnt der Kampfmittelräumdienst, die Fliegerbombe zu entschärfen.

Am späten Nachmittag war bei Bauarbeiten in der Breiteicher Straße eine 250-Kilogramm-Fliegerbombe gefunden worden. Alle Menschen in einem Radius von 500 Metern um den Fundort mussten den gesperrten Bereich verlassen.

Update, 22.26 Uhr - A8 und Bahnlinie werden gesperrt

Die Evakuierung ist nahezu abgeschlossen, meldet das LRA Rosenheim. Die Autobahn A8 und die Bahnlinie werden jetzt gesperrt.

Die A8 wird für den Zeitraum der Entschärfung von der AS Rohrdorf bis zur AS Rosenheim-West komplett gesperrt. Auf dem Gleis ist die Bahnstrecke zwischen Rosenheim und Kufstein von der Sperrung betroffen. Auf der Strecke verkehren bis voraussichtlich 23.59 Uhr keine Züge.

Update, 22 Uhr - Evakuierung noch nicht abgeschlossen

Die Evakuierung der rund 1.000 Bürgerinnen und Bürger in Raubling ist noch nicht abgeschlossen. Das meldet das Landratsamt Rosenheim in einer Pressemitteilung von 22 Uhr.

Von der Einsatzleitung vor Ort gibt es jetzt eine vorsichtige zeitliche Schätzung. Sollte die Entschärfung problemlos verlaufen, werden die Bewohner voraussichtlich gegen ein Uhr in ihre Häuser und Wohnung zurückkehren können. 

21.18 - Lage vor Ort ruhig

Die Lage an der Anlaufstelle an der Rosenheimer Straße in Raubling beschreibt unser Reporter vor Ort als ruhig. Die Feuerwehr hat alle Zufahrtsstraßen zur B15 gesperrt und kümmert sich vor Ort um die Personen, die Zuflucht in der alten Gemeindehalle gesucht haben. Es stehen Transporter bereit, um Personen aus dem Evakuierungsbereich abzuholen.

Die Einsatzkräfte vor Ort haben die Situation im sehr gut im Griff, so der Eindruck von vor Ort.

Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022

Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Fliegerbombe in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © sl

Update, 21.07 Uhr - A8-Sperrung erst kurz vor Entschärfung

Die Autobahn A8 wird erst kurz vor der Entschärfung der Fliegerbombe gesperrt werden, wie die Verkehrspolizei Rosenheim auf Nachfrage erklärte. Im Moment ist nur die Anschlussstelle Rosenheim auf Höhe Raubing gesperrt.

Für den Zeitraum der Evakuierung wird die A8 dann komplett zwischen der AS Rosenheim-West und der AS Rohrdorf gesperrt, so die VPI Rosenheim

Update, 20.48 Uhr - Evakuierung in vollem Gange

Nach dem Bombenfund im Raublinger Ortsteil Pfraundorf dauert die Evakuierung an. Die Bewohnerinnen und Bewohner im Umkreis von 500 Meter rund um den Fundort in der Breiteicher Straße 19 werden gebeten, den abgesperrten Raum freiwillig und zügig zu verlassen. Die Bewohner eines Pflegeheims wurden bereits evakuiert.

Ein Bereich von 500 Metern um den Fundort der Fliegerbombe wird evakuiert.

Für diejenigen, die nicht bei Familienangehörigen oder Freunden unterkommen, wurde die alte Gemeindehalle in der Rosenheimer Straße 2 als Anlaufstelle eingerichtet. Sobald die Evakuierung abgeschlossen ist, kann der Sprengmeister mit der Entschärfung der 250-Kilogramm-Fliegerbombe beginnen.

Insgesamt sind derzeit rund 300 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei, THW, Bergwacht und Landratsamt im Einsatz.

Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022

Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © jre
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © jre
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © jre
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © jre
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © jre
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © jre
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © jre
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © jre
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022
Bombenfund in Raubling - Einsatz am 8. November 2022 © jre

Update, 20.35 Uhr - B15 gesperrt

Die B15 ist Richtung Raubling ab der sogenannten Eko-Kreuzung gesperrt. Die Sperrung Richtung Rosenheim fängt bereits bei Krichdorf am Inn an. Insgesamt ist die B15 auf einer Länge von knapp drei Kilometern gesperrt.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich Raubling großräumig zu umfahren. Wer von Rosenheim in Richtung Inntal fahren muss, weicht am besten über Nicklheim oder Neubeuern aus.

Insgesamt ist die B15 auf einer Länge von knapp drei Kilometern gesperrt.

Update, 19.37 Uhr - Fliegerbombe wird noch heute entschärft

Die Entschärfung der Fliegerbombe in Pfraundorf wird noch in der Nacht auf Mittwoch stattfinden, wie das Landratsamt Rosenheim mitteilt.

Bei dem Bombenfund in der Breiteicher Straße 19 in Pfraundorf, im Gemeindegebiet von Raubling, handelt es sich um eine 250-Kilo-Fliegerbombe, und nicht wie zuerst berichtet um eine 500-Kilo-Bombe. Dies hat der Kampfmittelräumdienst vor Ort bestätigt. Die Entschärfung wird nach Abschluss der Evakuierungsmaßnahmen noch heute Nacht stattfinden.

Polizei und Feuerwehr haben damit begonnen den Bereich in einem Radius von 500 Metern abzusperren und beginnen in Kürze mit der Evakuierung, ungefähr 1.000 Einwohner in diesem Bereich sind betroffen. Darunter auch ein Altenheim mit 28 Bewohnern. Eine Anlaufstelle für die betroffene Bevölkerung ist in der alten Gemeindehalle an der Rosenheimer Straße 2 eingerichtet.

Die Autobahn A8 sowie die alte Bundesstraße B15 befinden sich ebenfalls im Evakuierungsradius und werden im Bereich der Anschlussstelle Rosenheim gesperrt. Mit größeren Verkehrsbehinderungen ist daher zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich Raubling großräumig zu umfahren.

Ebenfalls von den Sperrungen betroffen ist die Bahnstrecke Rosenheim – Kufstein.

Die Fliegerbombe in Pfraundorf liegt direkt neben einer Baggerschaufel im Boden.

Update, 19.17 Uhr - Kampfmittelräumdienst vor Ort

Der Kampfmittelräumdienst ist inzwischen in Raubling eingetroffen, wie das Landratsamt Rosenheim in einer Pressemitteilung berichtet. Die Vorbereitungen für Absperrmaßnahmen sind abgeschlossen. Jetzt wird auf die Entscheidung des Sprengmeisters gewartet, wann die Bombe entschärft werden soll. Er legt den Radius um den Fundort fest, in dem die Bewohner ihre Häuser verlassen müssen.

Eine Anlaufstelle für die Menschen vor Ort wird in der Alten Gemeindehalle in der Rosenheimer Straße 2 in Raubling eingerichtet.

Update,18.20 Uhr - Altenheim als spezielle Hürde

In unmittelbarer Nähe der Fundstelle befindet sich laut Angaben von vor Ort ein großes Altenheim. Dies zu evakuieren könnte eine weitere spezielle Herausforderung darstellen, da die Bewohner des Heims nur eingeschränkt mobil sind.

Die Polizei ist vor Ort, um den Bereich um den Fundort großräumig abzusperren.

Update, 17.50 Uhr - Evakuierung hätte weitreichende Konsequenzen

Polizeisprecher Sonntag führte im Übrigen aus, dass eine Entschärfung weitreichende Konsequenzen haben würde. Neben der Evakuierung der Anwohner müsse wohl auch die Bahnstrecke Rosenheim-Kufstein sowie die Autobahn gesperrt werden. Eine finale Entscheidung, wann die Entschärfung stattfinden soll, ist derweil noch nicht gefallen.

Update 17.25 Uhr - Weiträumig gesperrt

Wie das Landratsamt Rosenheim bekannt gibt, sperren Polizei und die Feuerwehr derzeit das Gebiet weiträumig ab. Momentan ist laut Oliver Winter, Leiter des Büros des Landrates, von keiner Gefahr für die Menschen vor Ort auszugehen. Die Anweisungen der Einsatzkräfte vor Ort müssten unbedingt beachtet werden. Aufgrund von Straßensperrungen ist von erheblichen Verkehrsbehinderungen im Bereich rund um Pfraundorf auszugehen.

Update, 17.15 Uhr - Sprengmeister erwartet

Wie Polizeisprecher Stefan Sonntag auf Anfrage von rosenheim24.de und der OVB-Redaktion erklärte, ist der Sprengmeister derzeit auf Anfahrt zur Fundstelle der Bombe. Da der Sprengmeister allerdings aus München kommt, wird erst gegen 17.45 Uhr mit seinem Eintreffen gerechnet. Sobald er sich ein Bild von der Lage gemacht hat, soll gemeinsam mit dem Einsatzleiter und der Gemeinde entschieden werden, ob eine Entschärfung und die damit einhergehende Evakuierung noch am Dienstag oder erst in Laufe des Mittwochs geschehen soll.

Erstmeldung

Im Raublinger Ortsteil Pfraundorf wurde von einem Baggerfahrer auf einem Grundstück in der Breiteicher Straße eine Fliegerbombe gefunden – der Kampfmittelräumdienst wurde bereits verständigt und ist auf Anfahrt – laut Sprengmeister handelt es sich wohl um eine 500-Kilogramm-Bombe - die Polizei sperrt rund um den Fundort ab – weitere Maßnahmen, wie eine eventuelle Evakuierung von Anwohnern, werden von der Einsatzleitung in Absprache mit dem Sprengmeister getroffen werden.

nt 

Rubriklistenbild: © Collage - LRA Rosenheim - sl

Kommentare