Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kulinarisches Frühlingserwachen bei Prechtl

Nebraska Beef, Bärlauchschinken, und echter Kaffeegenuss

Steak auf dem Grill mit einem Blatt frisch gepflücktem Bärlauch on top
+
Auch das Nebraska Beef kann hervorragend mit frischem Bärlauch verfeinert werden.

Der Winter ist vorbei - Schütteln Sie die kalte Jahreszeit endlich ab. Ihr Gaumen lechzt nach neuen variantenreichen Geschmacksvariationen. Noch sind es die vorwiegend schweren Aromen von Zimt, Kardamon und Nelke, die sich in Ihrem kulinarischen Gedächtnis manifestiert haben. Es hat sich daran gewöhnt: Zeit ihre Geschmacksknospen mit etwas Neuem zu überraschen.

Raubling - Prechtl katapultiert ihre Geschmacksrezeptoren aus dem Winterschlaf zurück in die Realität. Schärfen Sie Ihre Sinne in der Früh mit einer Tasse heißgebrühten Dallmayr Promodoro. Dann stärken Sie sich zu Mittag mit einem saftigen Stück Nabraska Beef, um den geschmacklichen Jahreszeitenwechsel mit hauchdünn geschnittenen Scheiben des zarten Bärlauchschinkens zu krönen.

Auf den Geschmack gekommen?

Sie sind auf den Geschmack gekommen? Dann unternehmen Sie doch einen ausgedehnten Spaziergang in den Wald. Sie werden überrascht sein, was die Natur zu bieten hat. Aus grau und trist wird grün und bunt. Das Leben kehrt wieder zurück. Hier und da sieht man die ersten Blumen zaghaft ihre Köpflein in die Höhe recken und auch die langersehnte Saison der Wildkräuter hat begonnen.

Bärlauch wächst insbesondere an schattigen und feuchten Stellen im Wald, an Fluss- und Bachläufen sowie in Auen.

Wer sich achtsam durch die Wälder bewegt, wird ihn schon entdeckt haben. Als naher Verwandter von Zwiebel und Knoblauch verbreitet das Lauchgewächs einen angenehm würzigen Duft. Die Pflanze gedeiht in schattigen, feuchten Wäldern am besten. Sie wächst vermehrt entlang von kleineren Bach- und Flussläufen oder ist in Auen beheimatet. Das gesunde Kraut erfreut sich auch heuer wieder großer Beliebtheit.

Erntereif

Die ersten Blätter des Bärlauchs sind jetzt bereits sichtbar. Damit hat die Ernte-Saison begonnen. Wer jetzt schnell ist, wird mit Frische belohnt, denn das Zeitfenster der Ernte ist klein. Sobald er blüht, verliert er das Lauchgewächs recht schnell sein kräftiges Aroma. Das bedeutet: Wer sich erst Mitte April auf die Suche nach dem begehrten Kraut macht, wird höchst wahrscheinlich eine kulinarische Enttäuschung erleben.

Auf den Geschmack gekommen? Das Lauchgewächs ist ein wahrer Alleskönner: Heilkraut und Gewürz zugleich.

Doch bei der Ernte ist Vorsicht geboten: Wer sich im Pflanzenreich nicht so gut auskennt, könnte den Bärlauch schnell mit seinen giftigen Doppelgängern verwechseln. Seine Blätter ähneln in Form und Farbe nämlich denen der Maiglöckchen und Herbstzeitlosen. Mit dem Geruchstest sind Sie jedoch auf der sicheren Seite. Verströmen die zerriebenen Blätter einen knoblauchähnlichen Geruch, können Sie sicher sein, dass Sie Bärlauch gefunden haben. Damit der Bärlauch Blüten treiben und sich vermehren kann, um im kommenden Jahr wieder gepflückt zu werden, sollten Sie bei der Ernte mindestens ein Blatt der Pflanze stehen lassen.

Weitere Wochen-Kracher bei Prechtl finden Sie hier.

Märkte und Öffnungszeiten

Prechtl Raubling:

Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr/ Bäckerei: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr

Prechtl Brannenburg:

Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr/ Bäckerei: Montag - Samstag, 7:30 - 20 Uhr

Prechtl Bad Aibling:

Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr/ Bäckerei: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr und Sonntag, 7:30 - 10:30 Uhr

Prechtl Bad Feilnbach:

Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr/ Bäckerei: Montag - Samstag, 6:30 - 20 Uhr und Sonntag, 7:30 - 17:30 Uhr

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.