Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

20.000 Euro Schaden nach Dachstuhlbrand in Raubling

Bild vom Brand in Raubling
+
Mehrere Einsatzfahrzeuge rückten am Freitagnachmittag zu einem Brand in Raubling aus.

Ein Großaufgebot an Einsatz- und Rettungskräften ist am Freitagnachmittag zu einem Einsatz in Raubling ausgerückt.

Update, 17.45 Uhr - Pressebericht der Polizei Brannenburg

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am 3. Dezember kam es gegen Mittag zu einem Großeinsatz der Feuerwehr in Raubling. Grund war ein Dachstuhlbrand an einem Einfamilienhaus, welches sich im Rohbau befindet. Zum Glück befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine Personen im Gebäude.

Durch zahlreiche Kräfte der Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht und somit ein noch größerer Schaden verhindert werden. Der angrenzende Straßenabschnitt musste für die Löscharbeiten etwa eine Stunde gesperrt werden. Der Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Der Vorfall wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Brannenburg aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. Die Brandursache ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Pressemitteilung Polizei Brannenburg

Update, 14.12 Uhr - Kommando „Brand Aus“ gegeben - Feuer gelöscht

Laut Informationen von vor Ort konnte das Kommando „Brand Aus“ gegeben werden - das Feuer wurde von den ausgerückten Feuerwehren demnach bereits wieder abgelöscht.

Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling

Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre
Bild vom Großeinsatz in Raubling
Dachstuhl in Brand geraten: Großeinsatz in Raubling © jre

Wie es weiter heißt, brach der Brand auf einer Baustelle aus. Demnach handelte es sich bei dem Brandobjekt um ein Fertighaus, bei welchem am Freitagvormittag das Dach montiert wurde. Nachdem sich die Arbeiter in den Feierabend begeben hatten, habe der Dachstuhl aus bislang noch ungeklärter Ursache Feuer gefangen.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Erstmeldung:

Feueralarm in Raubling: Gegen 12.55 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle ein Dachstuhlbrand in der Prinzregentenstraße mitgeteilt. Ein Großaufgebot an Einsatz- und Rettungskräften ist derzeit am Brandort. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd mitteilt, dürften sich nach derzeitigem Erkenntnisstand wohl keine Personen in dem Gebäude befunden haben. Die Löscharbeiten sind im vollen Gange.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wird den Bewohnern im Umkreis empfohlen, Türen und Fenster zu schließen.

Weitere Infos folgen!

Kommentare