Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Top Angebote der Woche bei Prechtl

F(r)isch auf den Tisch - Warum Winterkabeljau das „Gold der Lofoten“ genannt wird

Pixabay License: Auf den Lofoten selbst erfährt der Skrei aufgrund seiner Seltenheit eine ganz besondere Wertschätzung. (Symbolbild)
+
Auf den Lofoten selbst erfährt der Skrei aufgrund seiner Seltenheit eine ganz besondere Wertschätzung. (Symbolbild)

Südsee-Garnelen, Rotbarsch und Lachsfilet in Bio-Qualität: Bei Prechtl gibt es diese Woche eine exquisite Auswahl frischer Köstlichkeiten aus dem Meer. Doch der Winterkabeljau ist das geschmackliche Non-Plus-Ultra. Nicht umsonst wird er als „das Gold der Lofoten“ bezeichnet.

Raubling - Diese Woche dürfen Sie sich bei Prechtl auf schmackhafte Spezialitäten aus dem Meer freuen. Egal ob Rotbarsch, Lachsfilet in Bio-Qualität oder Südsee-Garnelen: Fischliebhaber werden nicht enttäuscht. Mit dem Winterkabeljau bietet Prechtl diese Woche sogar eine rare kulinarische Köstlichkeit der Königsklasse an.

Winterkabeljau aus Norwegen - „Das Gold der Lofoten“

Skrei, „Das Gold der Lofoten“, so wird der Winterkabeljau liebevoll von den Einheimischen genannt. Der wohlschmeckende Fisch ist eine rare Delikatesse - nicht nur in Norwegen. Den Fischern dort bleibt nur ein kurzes Zeitfenster von ca. 12 Wochen, um den schmackhaften Schatz aus dem Meer zu holen.

Hier erfährt der Winterkabeljau noch eine besondere Wertschätzung. (Symbolbild)

Von Anfang Januar bis April kommt es vor der Küste Norwegens zu einem beeindruckenden Naturschauspiel. Riesige Schwärme des Winterkabeljaus schwimmen aus der eisigen Barentssee, einem Randmeer des Arktischen Ozeans, bis an die Lofoten, einer kleinen Inselgruppe vor der Küste Norwegens. Dort laichen sie ab. Im April kehren sie in ihre natürliche Heimat zurück.

Weitere Angebote bei Prechtl

Skreifischerei - Ein Kraftakt

Auf den Lofoten selbst erfährt der Skrei aufgrund seiner Seltenheit eine ganz besondere Wertschätzung. Zum einen ist er das Exportgut Nummer eins dieser Inselkette. Andererseits gehört die Skreifischerei zum kulturellen Erbe dieser Region und ist als Tradition fest verankert.

Die Methodik des Fischfangs gleicht trotz modernster Technik, selbst heute noch derjenigen, die vor mehreren Hundert Jahren praktiziert worden ist. Nur die Mutigsten wagen sich hinaus auf das stürmische Meer. Dabei sind sie mit nicht mehr bewaffnet als sogenannten Langleinen und oder einfachen (Hand-) Angelruten.

Denn nachhaltig darf nur mit dieser Ausrüstung gefischt werden. Nach wie vor ist bei der Skreifischerei demnach harter körperlicher Einsatz, Mut und Kondition gefragt. Deshalb wird diese Arbeit gerne tollkühnen Recken überlassen.

Weitere Angebote bei Prechtl

Skrei - ein seltener Leckerbissen

Skrei zeichnet sich durch sein helles Fleisch aus. Da der Fisch im Jahr bis zu 1.000 Kilometer zurücklegt, ist sein Fleisch fest und äußerst fettarm. Genau das macht ihn bei Gourmets so unglaublich beliebt. Der Salzwasserfisch ist ein gesunder Leckerbissen.

Empfehlung der Woche: Backerl-Woche

Frische Ochsen-Backerl 100g zu je 1,39 Euro | Frische Kalbs-Backerl zu je 2,99 Euro | Schweins-Backerl paniert 100g zu je 1,29 Euro

Kommen Sie in den Genuss von frischen Ochsen-, Kalbs- , oder Schweins-Backerln. Das zart-saftige Fleisch eignet sich hervorragend für Schmorgerichte jeglicher Art. Sie könnten zum Beispiel Prechtls Rezept für geschmorte Ochen-Backerl mit Semmelknödeln nachkochen.

Lesen Sie hier, wie man sie richtig zubereitet:Zum Doppio Passo, zarte Ochsenbackerl genießen!“

Prechtls Weinempfehlung zu den Backerln: Statt des Doppio Passo, eignet sich auch hervorragend der aromatische „Il Tauro“ Salice Salentino DOC aus dem aktuellen Prospekt.

Alle Angebote bei Prechtl

Märkte und Öffnungszeiten

Prechtl Raubling:

  • Markt: Montag - Samstag, 8:00 - 20:00 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag, 8:00 - 20:00 Uhr

Prechtl Brannenburg:

  • Markt: Montag - Samstag, 8:00 - 20:00 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag, 7:30 - 20:00 Uhr

Prechtl Bad Aibling:

  • Markt: Montag - Samstag, 8:00 - 20:00 Uhr
    Bäckerei: Montag - Samstag, 8:00 - 20:00 Uhr
    und Sonntag, 7:30 - 10:30 Uhr

Prechtl Bad Feilnbach:

  • Markt: Montag - Samstag, 8:00 - 20:00 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag, 6:30 - 20:00 Uhr
    und Sonntag, 7:30 - 17:30 Uhr