Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fall in Tirol

Such-App führt Polizei zu geklautem Handy

Mayerhofen - Dank einer Such-App kam ein Mann in Tirol dem Mann auf die Spur, der sein Handy unterschlagen hatte.

Am Mittwoch, gegen 14 Uhr vergaß ein 33-jähriger Russe in einer Schihütte im Schigebiet Horberg sein Smartphone. Als der Mann den Verlust bemerkte und er im Restaurant nachschaute, war das Telefon bereits ausgeschaltet und nicht mehr auffindbar.

Am Freitag, gegen 22.30 Uhr wurde das Handy kurz eingeschaltet, wodurch es vom Eigentümer per Such-App lokalisiert werden konnte. Der Mann zeigte die Unterschlagung bei der Polizei Mayrhofen an. Die Beamten begaben sich zu dem mit der App lokalisierten Haus und befragten die Bewohner zum gesuchten Telefon. Nach kurzem Leugnen übergab ein 29-jähriger, im Haus wohnhafter, Niederländer das Handy an die Polizisten. Er gab an das Smartphone in Mayrhofen gefunden zu haben.

Der Mann wird an die Staatsanwaltschaft Innsbruck wegen dem Verdacht der Unterschlagung angezeigt.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare