Pressemeldung Landespolizei Tirol

Tödlicher Arbeitsunfall: Deutscher gerät mit Nacken an Stromleitung - tot

Hall/Tirol - Am Samstagmorgen kam es zu einem tragischen Arbeitsunfall in Hall in Tirol, bei dem ein Mann aus Deutschland ums Leben kam:

Am 2. Februar, um 9.10 Uhr, führte 38-jähriger Mann aus Deutschland Arbeiten auf einer gelenkten Teleskoparbeitsbühne durch. Dabei geriet der 38-Jährige mit dem Nacken in Kontakt mit einer 110 KV Stromleitung und verstarb sofort an der Unfallstelle

Der Strom in der Hochspannungsleitung musste von einem TINETZ Mitarbeiter geerdet und vollkommen abgeschalten werden, damit ein sicheres Betreten für alle einschreitenden Kräfte möglich war. Im Einsatz standen insgesamt 31 Einsatzkräfte der Rettung, Feuerwehr, Krisenintervention Team und der Polizei.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Tirol

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT