Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Wildgewordener Stier greift Landwirt an und wird erschossen

Wenns - Am Freitagnachmittag gegen 16.20 Uhr hat ein wildgewordener Stier einen 41-jährigen Landwirt in einem eingezäunten Feld vor dem hauseigenen Hof in Wenns im Pitztal heftig angegriffen.

Der Mann wurde durch die Attacke des zweieinhalb Jahre alten und etwa 850 Kilogramm schweren Tieres unbestimmten Grades verletzt. Der Landwirt konnte zwar den Stier noch kurzfristig am Nasenring festhalten und mittels Mobiltelefons auch seine Frau zu Hilfe rufen, er wurde aber immer wieder vom Tier heftig attackiert und zu Boden geworfen. 

Erst der Frau gelang es schließlich, mit Hilfe eines Hirtenstocks den wildgewordenen Stier zu vertreiben. Nach der Erstversorgung wurde der 41-Jährige mit dem Notarzthubschrauber "Martin 2" in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Da sich der Stier auch nach der Attacke immer noch nicht beruhigen ließ, musste er in der Folge vom verständigten Jäger erschossen werden.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / Skanda Gautam (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Tirol

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT