„Thaller-Stumhofer“ bei Kirchdorf in Tirol

Fels bricht plötzlich bei Klettertour - Kletterer schwer verletzt im Krankenhaus

Kirchdorf in Tirol - Am 19. September wollten zwei deutsche Staatsbürger (31 und 23) die Klettertour „Thaller-Stumhofer“, Schwierigkeitsgrad 7, in Kirchdorf in Tirol, durchsteigen.

Der 31-jährige kletterte voraus und es war eine Seillänge von etwa 23 m ausgegeben, als der Mann aus bisher unbekannter Ursache plötzlich stürzte.

Beim Sturz ins Seil brachen ein Felskopf, um den das Seil gelegt war, sowie ein selber gelegter Klemmkeil aus, sodass der Sturz erst durch den letzten eingehängten Bohrhaken und durch die Sicherung des 23-jährigen abgefangen werden konnte. Der Mann wurde bei dem Absturz schwer verletzt und musste nach einer Taubergung vom NAH in das Klinikum Traunstein geflogen werden.

Pressemitteilung der Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare