Am Unterberg in Kössen

Deutscher (56) stürzt mit Paragleitschirm ab - schwer verletzt

Kössen - Auf dem Unterberg stürzte ein 56-jähriger Deutscher mit seinem Paragleitschirm ab. Er wurde dabei schwer verletzt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Freitag, den 5. Juli, gegen 13.50 Uhr startete ein 56-jähriger Deutscher mit seinem Paragleitschirm auf dem Unterberg in Kössen, Bereich Bärenhütte, vom sogenannten „Weststartplatz“. Auf Grund von schlechten Windverhältnissen begann sich der Gleitschirm zu drehen. Der Pilot konnte die Drehbewegung des Schirmes nicht mehr unter Kontrolle bringen, weshalb er den „Rettungsschirm“ warf. 

Auf Grund dieses Flugmanövers geriet der Gleitschirm gänzlich außer Kontrolle und der Pilot stürzte auf einer Seehöhe von etwa 1.450 Meter in ein Latschenfeld. Nach der Erstversorgung durch die Mannschaft des NAH „C 4“ an Ort und Stelle konnte der Gleitschirmpilot nach etwa einer ¾ Stunde nach einer Taubergung mittels 50 Meter Seil ausgeflogen werden. Der Gleitschirmpilot erlitt bei diesem Unfall schwere Verletzungen und er wurde ins BKH St. Johann/T geflogen.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Tirol

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT