Polizeieinsätze in Tirol

Trotz Corona: Bewohner feiern fröhlich "Drogenparty"

Reutte / Gagering (Tirol) - Am Freitag wurden in Tirol zwei Partys aufgelöst, die trotz der geltenden Maßnahmen wegen Corona veranstaltet wurden.

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Nachmittag des 03.04.2020 wurde auf der Terrasse einer Dachterrassenwohnung in einem Mehrparteienhaus in Kematen in Tirol, das sich im Umbau befindet, ein privates Grillfest veranstaltet, an dem insgesamt acht Personen im Alter zwischen 22 und 57 Jahren teilgenommen haben. Die Personen haben sich laut ihren Angaben getroffen, um dem Wohnungsbesitzer beim Siedeln zu helfen. Anschließend hätten sie gemeinsam etwas gegessen. Alle Personen werden wegen Übertretungen nach dem Epidemiegesetz angezeigt.

Polizeieinsatz in Reutte

Am 03.04.2020 um 12.17 Uhr wurde angezeigt, dass in der Wohnung eines Mehrparteienhauses in Reutte eine Party gefeiert werde. Die folgenden Erhebungen ergaben, dass sich in der Wohnung fünf Personen aufhielten, die eine Party feierten und dabei neben Alkohol auch diverse Drogen konsumierten

In der Wohnung konnten unzählige Suchtmittelutensilien sowie Suchtmittel vorgefunden und sichergestellt werden. Ein 20-jähriger österreichischer Staatsbürger wurde vorläufig festgenommen und nachdem er sich geständig zeigte, auf freien Fuß gesetzt und der Staatsanwaltschaft angezeigt. Drei weitere Personen werden nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt und alle fünf Personen wegen Übertretungen nach dem Epidemiegesetz angezeigt.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare