Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Achenkirch nahe der bayerischen Grenze

Schwerer Unfall in Tirol: Eine Tote und vier Deutsche verletzt

Fünf deutsche Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall in Tirol
+
Helfer stehen nach einem schweren Unfall bei Achenkirch an einer Straße nahe der Grenze zu Deutschland. Bei dem Unfall mit drei Fahrzeugen im österreichischen Bundesland Tirol sind fünf Menschen zum Teil schwer verletzt worden.

Ein schwerer Unfall in Tirol am 11. Juli nahe der bayerischen Grenze forderte ein Todesopfer. Vier weitere Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

Tirol - Bei einem Unfall mit drei Fahrzeugen ist eine Frau aus Deutschland im österreichischen Bundesland Tirol ums Leben gekommen. Vier Deutsche wurden am Sonntag verletzt, hieß es von der Polizei. Das Unglück passierte bei Achenkirch, einer Gemeinde nahe der bayerischen Grenze.

Frontalzusammenstoß mit Gegenverkehr

Die Autofahrerin war nach Angaben der Polizei auf einer Bundesstraße über die Sperrlinie auf die Gegenfahrbahn gefahren, um ein Auto zu überholen. Dabei kam ihr ein anderes Auto entgegen. Das Fahrzeug der Lenkerin kollidierte mit den zwei anderen, überschlug sich und brach in zwei Teile.

Autofahrerin stirbt noch an der Unfallstelle

Die Fahrerin starb trotz Erste-Hilfe-Maßnahmen noch an der Unfallstelle. Ein 70 Jahre alter Fahrer und seine 71-jährige Beifahrerin wurden in ein Krankenhaus in Tirol gebracht. Ein 62-jähriger Lenker und seine 58 Jahre alte Beifahrerin wurden in ein Krankenhaus nach Bayern geflogen. Drei der fünf Unfallopfer stammen aus Bayern, zwei aus der Gegend um Marburg in Hessen.

Einsatzkräfte aus Deutschland und Österreich

An dem Unfalleinsatz waren Rettungswägen aus Österreich und Deutschland beteiligt, sowie 50 Tiroler Feuerwehrleute.

bcs/dpa

Kommentare