Auf der B173 bei Schwoich im Bezirk Kufstein

Zweit Autos prallen frontal zusammen - fünf Verletzte, darunter Mädchen (12)

Schwoich - Ein schwerer Unfall mit zum Teil fünf schwer verletzten Personen ereignete sich auf der B173 in Schwoich. Unter den Verletzten befindet sich auch ein zwölf Jahre altes Mädchen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am Donnerstag, den 31. Oktober, um 20.15 Uhr fuhr ein 28-jähriger österreichischer Staatsbürger mit seinem Auto auf der B173 von Söll kommend in Fahrtrichtung Kufstein. Neben dem Lenker befanden sich noch zwei befreundete 28-jährige österreichische Staatsbürger im Fahrzeug.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand konnte sich der Lenker nach einem Überholmanöver im Gemeindegebiet von Schwoich nicht mehr rechtzeitig einordnen und prallte gegen den entgegenkommenden Wagen einer 35-jährigen österreichischen Staatsbürgerin, in dem sich auch ihre zwölf Jahre alte Tochter befand.

Bei dem Unfall wurden alle fünf Personen zum Teil schwer verletzt, der genaue Verletzungsgrad der Einzelnen ist derzeit unbekannt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Gegenstand der laufenden Ermittlungen ist auch, wer von den drei Männern das Fahrzeug tatsächlich gelenkt hat, da bei der ersten Befragung widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang gemacht wurden.

Die B173 war im Bereich der Unfallstelle währen der Erstversorgung, Bergung und Unfallaufnahme in der Zeit von 20.20 Uhr und 21.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt und bis 23 Uhr nur einspurig befahrbar.

Neben 30 Mann und vier Fahrzeugen der Feuerwehr Söll waren auch neben dem Einsatzleiter des Roten Kreuzes die Besatzungen von drei Rettungsfahrzeugen und zwei Notarzthubschrauber im Einsatz.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Tirol

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT