Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schwerer Unfall gleich hinter der Grenze in Tirol

„Foto-Shooting“ mit Kuh endet dramatisch: Bub (9) wird mit Heli in Klinik geflogen

Kuh
+
Kuh (Symbolbild).

Söll – Gleich hinter der Grenze nach Tirol hat sich am Sonntagmittag (4. September) ein schwerer Unfall unter Beteiligung einer Kuh ereignet. Ein Bub (9) musste anschließend schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen werden.

Gegen 12.20 Uhr wollte eine 44-jährige Deutsche - woher die Frau genau stammt, ist bis dato nicht bekannt - im Zuge einer Wanderung in Söll im Bezirk Kufstein auf einem markierten Wanderweg im Bereich „Au Hochalm“ ein Foto ihrer Kinder mit einer Kuh machen. Deswegen begab sich nach Angaben der Landespolizeidirektion Tirol ihr neunjähriger Sohn in unmittelbare Nähe einer Kuh. Das Tier stand am Rande des dort befindlichen Wanderweges.

Plötzlich und unerwartet bewegte die Kuh ihren Kopf, wodurch das Kind erschrak und das Gleichgewicht verlor. Der kleine Bub stürzte zu Boden und verletzte sich dabei schwer am Arm. Ob das Kind von der Kuh „getroffen“ wurde, ist bis dato nicht bekannt. Nach einer Erstversorgung durch Rettungskräfte am Unfallort wurde der Neunjährige mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Kufstein geflogen. Über den Gesundheitszustand des Buben lagen am Montagvormittag (5. September) keine weiteren Erkenntnisse vor.

mw

Kommentare