Schwerer Arbeitsunfall in Tirol

Kollege hört Schreie und betätigt Not-Schalter

St. Johann - Am Sonntagnachmittag, 22. Dezember, ereignete sich in einer Firma in St. Johann in Tirol ein folgenschwerer Arbeitsunfall.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Bei dem Versuch eine Folie an eine Walze anzulegen, kam ein 34-jähriger slowakischer Staatsbürger gegen 15 Uhr in einer Firma in St. Johann mit der linken Hand zwischen zwei Walzen, die zum Bespannen von Laminatbodenplatten vorgesehen sind.

Ein weiterer Mitarbeiter hörte die Schreie und betätigte den Not-Schalter, wodurch weitere Verletzungen verhindert werden konnten. Der Mann zog sich dennoch schwere Quetschungen an der linken Hand zu und wurde nach Erstversorgung in das Krankenhaus Salzburg geflogen. Nach ersten Erhebungen liegt kein Fremdverschulden vor.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare