Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Luftrettung bei Längenfeld in Tirol

Bub (3) stürzt sieben Meter von Balkon ab

Ein dreijähriges Kind ist am Montagnachmittag in Längenfeld von einem Balkon fast sieben Meter in die Tiefe gestürzt. Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind in das Krankenhaus Innsbruck.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am 23. August gegen 16.30 Uhr kam es im Gemeindegebiet von Längenfeld zu einem Balkonsturz eines dreijährigen Kindes.

Die 28-jährige Mutter des Kindes hielt sich bei einer Freundin auf deren Balkon auf, während deren beiden Kinder im Wohnzimmer miteinander spielten. In einem unbeobachteten Moment dürfte sich der dreijährige Junge an der Geländerkonstruktion des Balkons nach oben gehangelt und folglich das Gleichgewicht verloren haben.

Der Junge stürzte in Folge etwa 6,80 Meter ab und blieb verletzt im Garten liegen. Der Dreijährige wurde nach Erstversorgung an der Unfallstelle mit unbestimmten Verletzungen in die Klinik Innsbruck geflogen.

Pressemitteilung Landespolizei Tirol

Rubriklistenbild: © Hans Klaus Techt / dpa

Kommentare