Unfall in Tirol

Mann (62) stürzt mit Auto 60 Meter in steil abfallende Wiese

Tirol/Söll - Zu einem schweren Unfall ist es am Donnerstagabend auf der Gemeindestraße Bromberg gekommen. Der 62-jährige Österreicher hat schwer verletzt überlebt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am 20. Juni gegen 23.20 Uhr lenkte ein 62-jähriger Österreicher sein Auto in Söll auf der Gemeindestraße Bromberg bergwärts. Aus derzeit noch unbekannter Ursache geriet der Mann über den rechten Fahrbahnrand hinaus, worauf er mit dem Auto zirka 60 Meter über eine steil abfallende Wiese abstürzte. Dabei überschlug sich der Wagen mehrmals, ehe er noch vor einer Waldkuppe schwer beschädigt auf dem Dach zum Liegen kam.

Anrainer konnten den Unfall wahrnehmen und setzten die Rettungskette in Gang. Den Ersthelfern gelang es auch, den 62-Jährigen, dessen Fuß zuvor noch eingeklemmt war, aus dem Fahrzeug zu befreien. Die Bergung des Mannes erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr Söll sowie der Bergrettung Scheffau und den anwesenden Rettungskräften.

Der Fahrzeuglenker wurde durch den Unfall schwer verletzt und mit der Rettung ins Krankenhaus nach Kufstein gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Die Freiwillige Feuerwehr Söll stand mit vier Fahrzeugen und 30 Mann sowie die Bergrettung Scheffau mit zwei Fahrzeugen und zehn Mann im Einsatz.

Presseaussendung der Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Tirol

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT