Drei Deutsche im Visier der Polizei Tirol

Nazi-Reliquien, verbotene Waffen und Drogen bei Hausdurchsuchung beschlagnahmt

Polizei
+
Symbolbild

Tirol - Die Polizei beschlagnahmte bei einer Hausdurchsuchung in Reutte mehrere Nazi-Gegenstände, verbotene Waffen und Drogen. Gefunden wurden die Gegenstände unter anderem in einer Wohnung, die drei deutsche Staatsangehörige bewohnen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Im Zuge einer angeordneten Hausdurchsuchung am 17. Dezember konnten Beamte der Polizei Reutte in einer Wohnung in Reutte, welche von drei Deutschen bewohnt wird (34m, 24w, 25m) einen Wehrmachtshelm (mit Hakenkreuz und SS-Rune), zwei Abzeichen mit Hakenkreuzen, zwei verbotene Waffen (Totschläger und Schlagring) sowie geringe Mengen an Suchtmitteln sichergestellt werden.

Einige weitere Nazi-Gegenstände wurden von dieser Gruppe an eine 26-jährige serbische StA weitergeben. Bei der angeordneten Durchsuchung der Wohnung dieser genannten serbischen Staatsangehörigen konnte ein weiterer Wehrmachtshelm (mit Hakenkreuz und SS-Rune), ein Abzeichen mit Hakenkreuz, drei verbotene Schlagringe und eine geringe Menge Cannabis sichergestellt werden. Zudem wurden zwei Macheten, ein Butterfly-Messer, zwei Wurfmesser und eine Gewehrpatrone sowie eine Schreckschusspatrone beschlagnahmt.

Gegen die 24-jährige deutsche Staatsangehörigen und die 26-jährige serbische Staatsangehörige wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Nach Abschluss der Erhebungen folgen Anzeigen an die Staatsanwaltschaft und Bezirkshauptmannschaft Reutte.

Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Kommentare