Beim Wandern im Pitztal in den Tod gestürzt

Traurige Gewissheit: 69-jähriger Deutscher ist tot

+

Tirol - Ein 69-jähriger Deutscher wurde seit dem 17. August im Pitztal vermisst. Der Mann verschwand beim Wandern an einem Gletscher. Jetzt ist klar: Der Wanderer stürzte wohl rund 80 Meter in den Tod.

UPDATE, 30. August, 6 Uhr - Vermisster tot geborgen

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Bei einer neuerlichen Suchaktion unter Beteiligung der Bergrettung Innerpitztal und der Polizei wurde am Donnerstag, 29. August, gegen 12.20 Uhr der Abgängige tot im Bereich einer Randkluft, circa 80 Meter unterhalb des markierten Gletscherpfades zur Braunschweigerhütte, aufgefunden. 

Der Mann dürfte oberhalb der Randkluft gewandert und dabei tödlich abgestürzt sein. Die Leiche wurde von der Bergrettung und der Alpinpolizei geborgen und mit dem Polizeihubschrauber abtransportiert.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Die Erstmeldung:

Pressemeldung im Wortlaut

Seit dem 17. August ist ein 69-jähriger deutscher Staatsbürger im Pitztal abgängig. Der Mann fuhr am 17. August um 11.25 Uhr am Pitztaler Gletscher ohne Begleitung mit dem Gletscherexpress zur Bergstation und stieg dort aus. Er beabsichtigte in weiterer Folge zu Fuß von der Bergstation zur Braunschweiger Hütte zu wandern um sich dort mit seiner Ehegattin zu treffen. Der Mann kam jedoch am vereinbarten Treffpunkt nie an.

Der Abgängige wurde zuletzt gegen Mittag des 17. August im Bereich der Bergstation gesehen, eine großangelegte Suchaktion blieb bisher ergebnislos. Der Mann trug eine anthrazitfarbene Jeanshose, ein dunkelblaues Poloshirt, eine dunkelblaue Regenjacke mit der Aufschrift „Tommy Hilfiger“, eine Schildmütze in den Farben blau/weis mit der Aufschrift „Navy“.

Möglicherweise wurde der Mann auf dem gut frequentierten Wanderweg, beziehungsweise bei der Querung des Mittelbergferners in Richtung Braunschweiger Hütte gesichtet. Zweckdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Wenns erbeten.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Zurück zur Übersicht: Tirol

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT