Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tragischer Vorfall auf dem Marchbrandjoch

Tödlicher Unfall in Tirol: Mann (55) stürzt mit Paragleitschirm ab und stirbt

Am Nachmittag des 12. Juni startete ein 55-jähriger österreichischer Staatsbürger mit seinem Paragleitschirm auf dem Marchbrandjoch in Niederau.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Tirol - Laut Zeugenangaben wollte der Pilot um 15.53 Uhr nach einigen Flugmanövern am Marchbrandjoch wieder landen. Er dürfte sich dabei jedoch verschätzt haben, brach den Landevorgang ab und startete nochmals durch.

Circa 15 Meter über dem Grund klappte jedoch bei böigem Wind die rechte Seite des Schirmes ein und der Mann stürzte in circa 20 Grad steiles Gelände ab.

Anwesende Personen leisteten sofort Erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang.

Nach 20-minütiger Reanimation durch die Ersthelfer und in weiterer Folge durch die Besatzung des Notarzthubschrauber konnte der Notarzt nur mehr den Tod des Verunfallten feststellen.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare