Tödlicher Unfall am Mittwoch in Wörgl

Plötzlich in Gegenverkehr geraten: 52-Jähriger stirbt nach Crash mit Lkw

  • schließen

Wörgl - Bei einem schweren Zusammenprall zwischen einem Lkw und einem Auto wurde am Mittwochabend (5. Februar) ein 52-jähriger Österreicher tödlich verletzt. Er war in den Gegenverkehr geraten.

Am Mittwochabend ereignete sich auf der Loferer Straße im Gemeindegebiet von Wörgl ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei stieß ein 52-jähriger Autofahrer aus bisher unbekannten Gründen gegen einen Lkw und starb noch an der Unfallstelle.

Wie die zuständige Polizei Wörgl berichtet, war ein 56-jähriger Türke einen Lkw-Zug auf der Lofererstraße (B178) östlich des Umfahrungstunnels "Bruckhäusl" in Richtung Söll unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein 52-jähriger Österreicher mit seinem Auto auf der B178 in Richtung Kundl. 

Aus bisher noch unbekannter Ursache geriet der 52-Jährige plötzlich auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen den entgegenkommenden Lastwagen. Durch die Wucht des Anpralls wurde das Auto auf einen angrenzenden Parkplatz geschleudert. 

Der 52-Jähriger wurde im schwer beschädigten Auto eingeklemmt und musste von den verständigten FFW Wörgl und Bruckhäusl aus dem Wrack befreit werden. Sofort begannen Notarzt und Sanitäter mit der Reanimation, der Arzt konnte wenig später aber nur noch den Tod des 52-Jährigen feststellen.

Von der Staatsanwaltschaft Innsbruck wurde eine Obduktion des Leichnams angeordnet. Am Auto entstand Totalschaden, auch der Lkw wurde schwer beschädigt. Der 56-jährige Lastwagen-Fahrer wurde leicht verletzt und nach der Erstversorgung mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Kufstein verbracht. Die Lofererstraße war bis gegen 23.30 Uhr total gesperrt, eine örtliche Umfahrungsmöglichkeit bestand.

mh/Pressemitteilung Landespolizeidirektion Tirol

Rubriklistenbild: © picture alliance / Bodo Marks/dp

Zurück zur Übersicht: Tirol

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT