Tragischer Alpinunfall in den Stubaier Alpen

Bergsteiger (43) stürzt am Acherkogel 150 Meter in den Tod

Tirol - Ein 43-jähriger Österreicher stürzte am Acherkogel 150 Meter ab. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Ein tödlicher Alpinunfall ereignete sich am 4. Oktober am Acherkogel in den Stubaier Alpen (Gemeindegebiet Silz). Ein 43-jähriger Österreicher unternahm mit einem Freund eine Klettertour in den Stubaier Alpen. Die beiden Männer waren vom Maninkogel auf den Acherkogel unterwegs, als sich das Unglück ereignete.

Zwischen dem Maninkogel und dem Acherkogel rutschte der Mann auf einer Steinplatte aus und stürzte etwa 150 Meter über steiles, felsdurchsetztes Gelände ab. Für den Bergsteiger kam jede Hilfe zu spät, er erlag noch an der Absturzstelle seinen schweren Verletzungen.

bcs / Polizei Tirol

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare