Raubüberfall in Österreich

Teenie (16) überfällt Laden mit Butterflymesser - aber ein Kunde erkennt ihn

Westendorf - Ein 16-jähriger hatte am Montag, 3. August, versucht einen Lebensmittelladen auszurauben und bedrohte dabei sogar die Kassiererin mit einem Messer. Der Täter konnte im Verlauf der Ermittlung allerdings gefasst werden.

Update, 22:37 Uhr - Verdächtiger an Justizanstalt überstellt

Ergänzend zur gestrigen Meldung wird berichtet, dass der 16-jährige Österreicher am Abend des 04.08.2020 in die Justizanstalt Innsbruck überstellt wurde. Von der Staatsanwaltschaft Innsbruck wird ein Antrag auf U-Haft gestellt werden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Tirol

Erstmeldung:

Die Meldung im Wortlaut:

Ein vorerst unbekannter Bursche betrat am 3. August gegen 18.20 Uhr mit einem schwarzen Halstuch maskiert ein Lebensmittelgeschäft in Westendorf und begab sich zur Kassa. Dort bedrohte er die 58-jährige Angestellte mit einem Butterflymesser und forderte die Herausgabe des Bargelds. Da die Österreicherin die Kassa nicht öffnen konnte flüchtete der Verdächtige ohne Beute in unbekannte Richtung.

Der Bursche konnte von anwesenden Zeugen jedoch eindeutig identifiziert werden. Im Zuge einer eingeleiteten Fahndung konnte der 16-jährige Österreicher schließlich kurze Zeit später in Westendorf wahrgenommen werden. Als er die Polizeistreife wahrnahm, versuchte der Bursche zu flüchten, konnte jedoch durch Beamte der PI Westendorf angehalten und festgenommen werden.

Bei der anschließend durchgeführten Personsdurchsuchung konnten die mutmaßliche Tatwaffe sowie Raubutensilien aufgefunden und sichergestellt werden. Zum Tatvorwurf machte der 16-Jährige keine Angaben. Er befindet sich derzeit noch in Polizeigewahrsam. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Tirol.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare