Zweite Beiß-Attacke in zwei Tagen in Waidring

Bissiger Hund fällt Besucher an als er nach dem Weg fragen will

Waidring/Tirol - Ein Hund biss in den vergangenen Tagen zwei Besucher eines Hauses. Eine 50-Jährige musste daraufhin genäht werden.

Am Mittwoch, 30. Mai gegen 8.30 Uhr, wurde ein 24-Jähriger Österreicher in Waidring von einem Hund angefallen und gebissen, nachdem er lediglich an der Türe des Hauses geläutet hatte, um nach einer Wegbeschreibung zu fragen. Der Mann erlitt leichte Verletzungen am Bein bzw. am Gesäß.

Bereits am Dienstag hatte sich ein ähnlicher Vorfall zugetragen, bei dem eine 50-jährige Österreicherin vom selben Hund nach Betreten des Hauses in Waidring attackiert wurde. Die 50-Jährige erlitt Bissverletzungen an beiden Beinen, welche in der Folge genäht werden mussten.

Von der Gemeinde Waidring wurde aufgrund der genannten Vorfälle die sichere Verwahrung des Tieres sowie die Trageverpflichtung eines Maulkorbes per Bescheid vorgeschrieben. Gegen die 54-jährige Hundebesitzerin wird Anzeige erstattet.

Pressemeldung Landespolizeidirektion Tirol

In München wurde kürzlich ein Rottweiler von Polizisten erschossen, nachdem er mehrere Menschen angefallen hatte.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Inntal

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT