Autodieb gefasst

Falsche Polizeikontrolle in Wörgl: Tatverdächtiger gefunden

Die vorgetäuschte Polizeikontrolle vom 24. März, bei der mehrere Fahrzeuge gestohlen wurden, wird nach und nach aufgeklärt. Der Tatverdächtige konnte nun gefasst und das Diebesgut sichergestellt werden. 

Pressemeldung im Wortlaut:

Am 24.März, gegen 22 Uhr, lenkte einbulgarischer Staatsangehöriger einen bulgarischen Klein-LKW mit Anhänger mit insgesamt drei verladenen Autos von Innsbruck nach Wörgl, mit der Absicht, diesen nach Bulgarien zu überstellen. 

Auf Höhe Wörgl bemerkte der LKW-Lenker drei auffällige Fahrzeuge, die ihn zum Anhalten nötigten. Eine der fünf Personen hätte sich gegenüber dem bulgarischenLKW Fahrer mit einem Polizeiausweis ausgewiesen

Anschließend führten die fünf männlichen Täter eine „Fahrzeugkontrolle“ am bulgarischen Gespann durch und gaben an, dass sowohl das Zugfahrzeug als auch ein verladener Fahrzeuge gestohlen seien und diese nun beschlagnahmt werden müssten. 

Anschließend setzte sich die Tätergruppe mit ihren Autos und dem Klein-LKW samt der drei verladenen Autos sowie sämtlicher Dokumente und Fahrzeugschlüssel in Richtung Innsbruck ab.

Die fünf Täter konnten vom bulgarische LKW Fahrer nur sehr vage, jedoch als circa 30 Jahre alt und südländischer Herkunft beschrieben werden. Die Täter hätten Deutsch mit südländischem Akzent gesprochen.

Im Zuge der geführten Erstermittlungen konnte der betreffende LKW samt Ladung im Ortsgebiet von Kufstein festgestellt und sichergestellt werden.

Nach umfangreichen weiteren Erhebungen konnte nun ein 41-jähriger Tatverdächtige aus der Türkei ausfindig gemacht werden, der angibt der rechtmäßige Besitzer des betreffenden LKW zu sein, der ihm angeblich selbst vor einem Jahr in Kufstein gestohlen worden sei, worüber er jedoch keine Anzeige erstattet habe. 

Über die Art und Weise der Wiederbeschaffung des betreffenden LKW samt Ladung machte dieser jedoch keine konkreten Angaben.

Der betreffende LKW samt Ladung ist nach wie vor in Kufstein abgestellt und wurde sichergestellt. Eine Ausfolgung an den rechtmäßigen Besitzer kann - über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck – erst nach Abklärung der Besitzverhältnisse erfolgen.

Pressemeldung Polizei Tirol

Rubriklistenbild: © Landespolizeidirektion Tirol

Zurück zur Übersicht: Inntal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT