Auf dem Weg ins Leben

+
Mit Stolz und Freude nahmen die Schüler ihre Zeugnisse entgegen.

Kolbermoor - Dass sogar ein Abschied schmerzt, auf den man sich schon lange gefreut hat, wusste bereits der Dramatiker Arthur Schnitzler.

Diesen weisen Worten entsprechend konnte auch die Stimmung auf der Schulentlassungsfeier charakterisiert werden, die jetzt in der Aula der Pauline-Thoma-Schule begangen wurde.

48 junge Menschen erreichten in diesem Schuljahr erfolgreich ihren Mittlere-Reife-Abschluss an der Kolbermoorer Schule. Aufgekratzt, vielleicht ein wenig angespannt aber dennoch überglücklich nahmen sie die feuerwehrroten Umschläge von Rektor Friedrich Sparrer entgegen; in ihnen die Zeugnisse, auf die die Schüler zehn Jahre hingearbeitet hatten. Musikalisch umrahmt von der Bläsergruppe und der Schulband, verabschiedeten Rektor Sparrer, Bürgermeister Peter Kloo, die Vorsitzende des Elternbeirats Renate Wendt und Konrektor Max Schweiger die Jugendlichen in ihr neues Leben.Dass das Lernen jetzt aber nicht aufhöre, sondern dass ein Leben lang weitergelernt werden müsse, gab der Bürgermeister den Absolventen mit auf ihren Weg.

Jedem, der dazu bereit wäre, sich aus- und fortzubilden, prophezeite er aber "sperrangelweit offene Türen" in der Wirtschaft. Der Rektor selbst drückte seinen Stolz über die Schulabgänger mit einem Helmut-Schmidt-Zitat aus, in dem er den beiden Abschlussklassen höchsten "Unternehmungsgeist" zusprach. Sie packten jeden Schulstoff tapfer an und gingen an das "Unternehmen Schule" stets professionell heran. Nicht zuletzt lobte er damit die in diesem Jahrgang ins Leben gerufene Schülerfirma "PresenTeenS", ein von den Schülern allein gestemmter kleiner Konzern, der bereits auch erste Erfolge verzeichnen kann.

Die Schüler selbst, vertreten durch Magdalena Adinolfi und Dennis Zimmert, verabschiedeten sich auf besonders humorvolle Weise. Sie bereiteten eine Foto-Geschichte ihrer Abschlussfahrt vor, die den vielsagenden Namen "Die wahre Geschichte" trug; mit ihrer ganz eigenen Interpretation der Fahrt nach Wien nahmen sie ihre Klassleiter Walter Diebel und Anna Ebert ein letztes Mal neckisch auf die Schippe. Doch nicht nur dieser eine Abschied wurde genommen, denn auch den scheidenden Konrektor Max Schweiger entließ man in seine neue Tätigkeit als Rektor an einer Bad Endorfer Schule.
rr/Mangfall-Bote

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT