Gasleck wieder dicht - ein Bagger war schuld

Bad Aibling - Ein Kleinbagger hat am Mittwoch für einen Großeinsatz gesorgt: Er hat eine Gasleitung erwischt und beschädigt, zwei Geschäfte mussten geräumt werden.

Wie von vor Ort gemeldet wurde, passierte der Zwischenfall am Mittwoch, 31. Oktober, gegen 12 Uhr in Bad Aibling in der Irlachstraße. Dort hat ein Kleinbagger bei Kanalarbeiten eine Gasleitung beschädigt. Laut Messungen der Feuerwehr bestand für die Anwohner keine Gefahr, sicherheitshalber wurden aber Angestellte und Kunden von zwei Geschäften in der Irlacher Straße aufgerufen, sich nach draußen zu begeben.

Gasleck in Bad Aibling sorgt für Aufregung

 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre
 © jre

Personen wurden nicht verletzt, wie hoch der Sachschaden ausfällt ist noch nicht klar.

Im Nordwesten von Bad Aibling wurde für 330 Haushalte das Gas für etwas mehr als zwei Stunden abgestellt, so Radio Charivari. Laut einem Sprecher der Energie Südbayern sei das Gas nun wieder angestellt und der Schaden soweit behoben. Gegen 13.30 Uhr war dann auch für die Polizei der Einsatz beendet.

re/Radio Charivari

Rubriklistenbild: © jre

Kommentare