„Angie“ und die Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waging - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Sonntag die Gemeinde Waging besucht. Sie ging auch auf die demonstrierenden Milchbauern ein. **Video**

„Gott mit dir - du Land der Bayern,...“ - mit der Bayernhymne endete der Besuch von Angela Merkel in Waging am See. Und nicht nur, weil die Bundeskanzlerin absolut textsicher war, sondern auch weil sie in diesem Monat sechs Mal den Freistaat besucht hatte, versprach Ministerpräsident Horst Seehofer: „Angela, jetzt bürgern wir dich ein!“

Einigkeit, das war es, was CSU und CDU am Sonntag in Waging demonstrierten: CSU-Landesgruppenchef Peter Ramsauer, als Direktkandidat aus dem Chiemgau und dem Berchtesgadener Land, Ministerpräsident Horst Seehofer, CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt, CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla und natürlich Bundeskanlerin Angela Merkel. Sie alle hatten bei dieser Kundgebung ein Ziel: Stimmen für die Mitte zu sammeln. Die Koalition aus CSU, CDU und FDP sei der einzige Weg aus der Krise, so der Tenor.

Damit waren aber nicht alle anwesenden einverstanden. Vor allem die Milchbauern hatten im Vorfeld schon heftig gegen die Bundeskanzlerin demonstriert. Sie fordern endlich Hilfe für die Milchbauern. Die Diskussion um Milchpreis und Milchquote dürfe nicht weiter zu lasten der Bauern gehen. Diese Forderung könne sie durchaus verstehen, erklärte Angela Merkel öffentlich, allerdings müssen sich für eine einheitliche Lösung auch die Bauern einig sein. Dann könne man nach der Wahl am runden Tisch die beste Lösung finden.

Gleichzeitig forderte Merkel die rund 6000 Schaulustigen auf, regionale Produkte zu kaufen. Nicht nur im Bereich der Landwirtschaft, sondern allgemein. Nur wenn die einheimischen Betriebe unterstützt würden, könne es mit der Wirtschaft aufwärts gehen.

Ob die Werbung für den CSU-Stimmkreisabgeordneten Peter Ramsauer und die CSU Erfolg haben wird, war nach der Rede Merkels nicht absehbar. Aber beeindruckt schien die Kanzlerin selbst die Milchbauern zu haben.

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser