Feuerwehreinsatz in Aschhofen

Vollbrand eines Legebetriebes - 80.000 Euro Schaden

+
Brand eines landwirtschaftlichen Betriebes in Aschhofen.
  • schließen

Aschhofen - Am Mittwochnachmittag geriet ein landwirtschaftlicher Betrieb in Vollbrand.

UPDATE, 20.16 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am 27. Juni um circa 17.15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Bad Aibling ein Brand in Aschhofen, Feldkirchen-Westerham, gemeldet. Hier kam es zu einem Brand einer Photovoltaikanlage auf einem Landwirtschaftsbetrieb. 

Das Feuer konnte kurze Zeit nach Aufnahme des Einsatzes durch die zahlreichen Kräfte der Feuerwehr gelöscht werden. Die Ursache für den Brand steht bislang nicht fest. 

Die Polizeiinspektion Bad Aibling hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. Es kam zu keinem Personenschaden. Der Sachschaden wird momentan auf etwa 80.000 Euro geschätzt. Die freiwilligen Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden waren mit insgesamt circa 70 Mann im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

UPDATE, 19.39 Uhr: Bilder des landwirtschaftlichen Betriebes

Brand in Aschhofen - Photovoltaikanlage wohl die Brandursache

UPDATE, 18.20 Uhr: 

Wie sich nun herausstellte, war wahrscheinlich ein technischer Defekt der Wechselrichter einer Photovoltaikanlage Ursache für den Brand. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell ablöschen und so das Leben der zahlreichen Tiere retten. 

Erstmeldung:

Laut ersten Informationen soll ein Legebetrieb in Aschhofen nahe Feldkirchen-Westerham in Flammen stehen. Rund 1.000 Tiere seien in Gefahr. Dabei soll es sich weitestgehend um Geflügeltiere handeln. 

Weitere Informationen und Bilder folgen. 

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT