Wie stimmen Sie am Sonntag? Abstimmung im Artikel

Das müssen Sie alles zum Bürgerentscheid Lichtspielhaus wissen

+
So soll das neue Lichtspielhaus laut den Planungen der Investoren aussehen
  • schließen

Bad Aibling - Der Bürgerentscheid um das Lichtspielhaus am Marienplatz rückt immer näher. Zwei größere Informationsveranstaltungen stehen noch bevor.

Am 2. Dezember haben die Bad Aiblinger Bürger in Sachen Lichtspielhaus das letzte Wort. Es geht darum, welche Höhe die Kirchzeile im westlichen Bereich und das Lichtspielhaus haben sollen. 

Die Fragestellung:

Der Bürgerentscheid findet zu folgender Fragestellung statt:

"Stimmen Sie folgendem Antrag zu? Für den Bereich der Grundstücke Marienplatz 4 und Kirchzeile West mit den Hausnummern 1 bis 15 wird ein Bebauungsplan aufgestellt, der eine Höhenentwicklung auf bis zu drei Vollgeschosse beschränkt. Zur Sicherung der Planung ist eine Veränderungssperre zu erlassen."

Der Investor möchte das Lichtspielhaus am Bad Aiblinger Marienplatz abreißen und neu errichten.

Stimmt man also mit Ja, schließt man sich der Meinung der Bürgerinitiative "Gegen das Lichtspielhaus zum Schutz der Kirchzeile" an und ist gegen die geplante Höhenentwicklung. Stimmt man mit Nein, unterstützt man die Investoren Werndl & Partner und stimmt für deren Planungen. Die Abstimmung dauert von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr. 

**Wir werden am Wahlabend live über das Wahlergebnis berichten.**

Das Stimmrecht können alle Bürgerinnen und Bürger ausüben, die im Bürgerverzeichnis eingetragen sind oder einen Abstimmungsschein haben. Wer am Sonntag nicht persönlich abstimmen kann, kann bis zum 30.11.2018, 15:00 Uhr bei der Stadt Bad Aibling, Marienplatz 1, 83043 Bad Aibling schriftlich oder mündlich, nicht aber telefonisch, Briefwahlunterlagen beantragen. Weitere Infos der Stadt zum Bürgerentscheid gibt es hier.

Infoveranstaltungen von Bürgerinitiative und Investor

Die Meinungen über das Projekt sind nach wie vor gespalten. Da aber nur verantwortungsbewusst wählen kann, wer sich vorher informiert, wird es im Vorfeld noch Informationsveranstaltungen beider Lager geben:

Zum Bürgerentscheid informiert die Bürgerinitiative "Gegen das Lichtspielhaus zum Schutz der Kirchzeile" noch einmal am Freitag, 30. November, von 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr auf dem Marienplatz

Von Seiten der Investoren „Werndl & Partner“ wird der Informationsmarkt rund um das Lichtspielhaus im 1. Obergeschoss im Lichtspielhaus am Samstag, 1. Dezember, nochmal von 14 bis 18 Uhr aufgrund der großen Nachfrage wiederholt. Außerdem findet man Infos auf der extra eingerichteten Facebook Seite und auf der Website

Eine Visualisierung des geplanten Neubaus aus Sicht der Kirchzeile

Das ist geplant

Für die Investoren geht es nach eigener Aussage in Bad Aiblings Innenstadt um mehr als die Höhe. Es gehe um die Stärkung der 'guten Stube' Bad Aiblings. Ihr Ziel ist es, einen architektonischen Missstand mit leerstehenden Flächen im Herzen Bad Aiblings sinnvoll an die heutigen Gegebenheiten anzupassen. Dabei entstehen mehr als 2.000 Quadratmeter Wohnfläche, die dringend benötigt werden - für Jung und Alt.

Den Kritikern gehe es nicht in erster Linie darum, ob in der Innenstadt vier- oder fünfstöckig gebaut werden darf, sondern darum, dass sich der Lichtspielhaus-Komplex mit vier Stockwerken plus Penthouse speziell hier nicht in den Bestand einfüge. „Dieses blockartige Gebäude passt von der Dimension her nicht zu uns, es verdirbt die heimelige Situation der Kirchzeile. Die Kirchzeile Ost steht unter Ensembleschutz, es gibt viele schützenswerte Einzeldenkmäler“, betonte Initiator Max Regensburger, der auch massive Verkehrsprobleme durch die Tiefgaragennutzung befürchtet, laut dem Mangfallboten.

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT