Pressemeldung AfD Rosenheim

Gemeinsam für Bad Aibling

+
Hier soll das geplante Lichtspielhaus in Bad Aibling stehen.

Bad Aibling - Die Afd Rosenheim begrüßt den Bürgerentscheid in der Kurstadt um das geplante Lichtspielhaus am Marienplatz.  

Jetzt haben doch die Bürger das letzte Wort. Am 2. Dezember wird es einen Bürgerentscheid zum geplanten neuen Lichtspielhaus geben. Diesem Beschluss des Stadtrats musste sich Bürgermeister Felix Schwaller nun fügen.

Der geplante Umbau des Lichtspielhauses am Marienplatz in Bad Aibling bewegt die ganze Stadt. Für das Bauvorhaben wurde ursprünglich ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben, der ausgewählte Entwurf erntete jedoch große Kritik aus der Bevölkerung. Neben der Übertretung der Höhenvorgabe des Gebäudes, fürchten die Bad Aiblinger Bürger besonders einen ästhetischen Eingriff in die Stadtoptik. 

„Eine Umsetzung dieses Bauentwurfs wäre eine Verschandelung des historischen Kerns unserer Stadt“, konstatiert der AfD- Landtagsabgeordnete Andreas Winhart. Der Politiker, selbst wohnhaft in Bad Aibling, begrüßt daher den nun durchgesetzten Bürgerentscheid um den Umbau des Gebäudes. „Hier muss den regionalen Politikern definitiv ein Strich durch die Rechnung gemacht werden“, so Winhart, „eine Durchsetzung des Bauvorhabens ohne Rücksicht auf massive Kritik der eigenen Bürger ist nicht tragbar.“ 

Franz Bergmüller kritisiert Verhalten der Verantwortlichen

Auch der AfD-Landtagsabgeordnete Franz Bergmüller kritisiert das Verhalten der für den Umbau Verantwortlichen. „Die AfD setzt sich grundsätzlich für mehr Bürgerbeteiligung und Stimmrecht der Bevölkerung ein“, so der Politiker, „hier wäre insbesondere durch den derzeitigen Bürgermeister Felix Schwaller Kooperation und Unterstützung für das Bürgerbegehren zu erwarten gewesen, anstatt zu versuchen, vorher noch vollendete Tatsachen zu schaffen.“ Dass der Stadtrat dem Bürgerentscheid trotz Widerwillen Schwallers nun doch zugestimmt hat, sieht Bergmüller als ersten Erfolg auf dem Weg zu mehr Mitspracherecht der Gemeindemitglieder. „Wir freuen uns, dass dem Bürgerbegehren so kurzfristig stattgegeben wurde“, sagt der Landtagsabgeordnete, „des Weiteren hoffen wir in Zukunft auf bessere Kommunikation zwischen dem Rathaus und den Bürgern von Bad Aibling, damit wieder mehr Politik für und nicht gegen die Bevölkerung betrieben wird.“

Pressemeldung AfD Rosenheim

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser