Kreis Migration

"Come together" beim Lindners

Bad Aibling - Es reicht nicht aus, Flüchtlingen und Asylbewerbern nur eine Unterkunft zu stellen. Dieser Meinung ist der seit knapp zwei Jahren aktive Kreis Migration in Bad Aibling.

Gerade die Entwicklung der letzten Monate stellt die rund 230 Engagierten vor vielfältige Aufgaben, welche mit Hingabe und großer ehrenamtlicher Einsatzbereitschaft angepackt werden. 

Das Spektrum ist breit gefasst und reicht von Regelkunde, Deutschunterricht, Hilfe bei der Praktikums- und Arbeitssuche, der Übernahme von Patenschaften, die Einbindung in die örtlichen Vereine bis hin zur Hilfe bei allen Alltagsproblemen. Das Engagement des Verein findet Anklang in der Stadt, so auch bei Gabi und Peter Greither. 

Die Inhaber des Lindners Hotel & Restaurant laden alle Asylbewerber von Bad Aibling, deren Paten und alle Helfer vom Kreis Migration mit ihren Familien, zu einem „Come Together“ am kommenden Sonntag, den 31. Januar ein. Leckere Kuchen, herzhafte Schmankerl und ausreichend Getränke werden den rund 230 Gästen aus dem Kreis Migration serviert. Der Titel des Festes beschreibt es treffend um was es allen geht – zusammen kommen, Menschen begegnen, sich kennenlernen, Barrieren abbauen. 

Gemeinsam wird man reden, essen und trinken mit dem verbindenden Element der Musik zwischen allen Nationen, Kulturen und Sprachen. Das musikalische Programm wird sowohl von einheimischen Künstlern, wie auch von Musikern, die am Ende ihrer Flucht in Bad Aibling angekommen sind, gestaltet. Mit dabei sind: MD Rocks, das deutsch-pakistanische Musikprojekt vom Kreis Migration. Rapper Smatcha, authentischer Nigerianischer Rap mit Songs voller Vertrauen und Zuversicht. Culcha Beat, ein Trommelprojekt in dem unterschiedlichste Kulturen zusammen zu einen gemeinsamen Beat wachsen. "La Glu", Perlen der akustischen Folkmusik, Texte die innehalten lassen und Melodien aus der Feder von musikalischen Savants. Und Christina Hartmann mit Michael Lackner bei der Darbietung akustischer Coversongs. 

Im Lindners fügt sich die Einladung in das soziale Engagement des Hauses ein. Bereits im Oktober wurde der Ertrag des großen Familienfestes dem Kreis Migration gespendet und die Summe von Peter Greither verdoppelt. Seit langem unterstützt das Haus die RESPEKT! Konzertreihe von Mut & Courage e.V., dem Trägerverein des Kreises Migration. Lindners Geschäftsführer Marko Achilles hilft gerne. "Ich freue mich, dass wir mit unserem Haus die Möglichkeiten haben zu helfen und unsere Inhaberfamilie so bedingungslos hinter diesen wichtigen Projekten steht. Die aktuelle Entwicklung geht uns alle an, Menschen in Not zu unterstützen darf nicht auf den Schultern weniger lasten. Gerade das Engagement hier bei uns vor Ort ist mir wichtig. Wir freuen uns auf das Treffen am Sonntag und werden uns auch in Zukunft weiter engagieren", so Marko Achilles.

Pressemitteilung Kreis Migration Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT