Vertrag wurde unerwartet gekündigt

EP: Elektropark in Bad Aibling insolvent - Abverkauf bis 17. April

+

Bad Aibling - Wieder muss ein familiärer Betrieb in der Region seine Pforten schließen. Ab Donnerstag beginnt bei "EP: ElectroPark Bad Aibling" der Abverkauf. Die Inhaber und 13 Mitarbeiter stehen vor einer ungewissen Zukunft. 

"EP: ElectroPark Bad Aibling"-Geschäftsführer Peter Pfeiffer, stellte am 20. Februar am Rosenheimer Amtsgericht einen Antrag auf Insolvenz. Es droht die Zahlungsunfähigkeit, wie die OVB-Heimatzeitungen berichten. 

Obwohl seit Herbst 2017, nachdem ein dritter Geschäftsführer ausschied, die "Kostenstruktur verschlankt" und "wieder gute Umsätze gemacht" wurden, habe am 28. Februar EP, Einkaufskooperationspartner und Zentralregulierer der inhabergeführten EP:Märkte, den Pfeiffers wider Erwarten den Vertrag gekündigt.

Peter Pfeiffer musste gegenüber den OVB-Heimatzeitungen zwar zugeben, dass für die Zeit von Oktober 2016 bis September 2017 ein Minus von über 100.000 Euro vermerkt wurde, allerdings betonte Pfeiffers Insolvenzverwalter Dr. Michael Miersch aus Rosenheim:„Die Verluste der beiden letzten Geschäftsjahre waren nicht existenzbedrohend."

Sie seien auf einem guten Weg gewesen und mehrere Hundert Stammkunden sowie rund 10 000 Kunden in der Datei sprächen für sich. Insgesamt sind neben Peter Pfeiffer und seiner Frau Ursula, 13 weitere Arbeitnehmer von der Schließung des Elektrofachhandels betroffen. 

Bis 17. April wird der Abverkauf noch stattfinden. 

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT